Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
sign in register welcome to bound by blood,
guest
Welcometo bound by blood
Willkommen im Bound by Blood. Wir sind ein Fandom/Mystery RPG das an die Serie Shadowhunters angelehnt ist. Unser Board exestiert schon eine Weile, bei den Important Information könnt ihr alles nachlesen was passiert ist sowie auch das längst Vergangene! Das Board orientiert sich an der Serie aber auch mit Elementen aus den Büchern. Genauso gibt es bei uns die Möglichkeit eigene Rassen mit einfliesen zu lassen, wenn sie unserem Setting entsprechen, jene könnt ihr bei der Charaktervorstellung vorstellen und wir schauen ob wir hamonieren könnten! Ihr könnt und dürft gerne bei uns mitwirken, wenn gewünscht, doch auch hat das Team viele eigene Ideen, um euch genügend Plots zu bieten. Unser Rating ist auf FSK 18 gesetzt. Wir spielen nach dem Prinzip der Szenentrennung und verfügen über keine Mindestpostlänge. Wir schreiben unsere eigene Geschichte, bei der ihr euch gut einbringen könnt. Es sind übernatürliche Wesen, wie Nephilim, Engel, Dämonen, Hexenmeister, Vampire, Werwölfe, Elben und andere Wesen gestattet. Interesse? Dann melde dich an und werde ein Teil von uns!
online0 Teammitglieder
Zurzeit ist kein Teammitglied online!
Inplaykalender
April 2010
MonTueWedThuFriSatSun
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30
Mai 2010
MonTueWedThuFriSatSun
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31
Juni 2010
MonTueWedThuFriSatSun
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30
&&' WetterInplay Info
Ein Blick auf den Kalender verrät uns, dass April - Juni 2010 unseren Zeitraum zeigt. Schneefall. Der April wurde - seinem Ruf vollständig gerecht und sorgte mit einem Wetterumschwung für einen markanten Wetterwechsel, der es in sich hatte. Doch nach dem April wurde es allmählich wärmer und wärmer mit Spitzentemperatur von 34° Grad. Die nächste Vollmonde sind am: Samstag, 16. April 2010 | Montag, 16. Mai 2010 | Dienstag, 14. Juni 2010

» Inplay-Monate: April-Juni 2010
» Tage: Montag bis Sonntag
» Nächster Zeitsprung: folgt
newstime
24.09 Neue Rassen sind im Forum erschienen
02.04 Start des neuen Inplayplotes.
12.03 Der alte Plot und das Spieljahr 2009 ist beendet. Wir befinden uns nun im Jahr 2010 im Inplay. Der neue Plot wird die Tage gestartet.
18.11 Wir haben ein neues Standard Design.
17.09 Wir begrĂĽĂźen Jutta aka Alec Lightwood als neues teammitglied!
19.08 Das Forum wurde neu zusammengebaut und alle Fehler behoben. Zudem begrĂĽĂźen wir Kai aka Jace im neues Teammitglied. Das zweite Design ist fertig.

09.07 Verstorbene Charaktere nun als NPC im Nebenplay spielbar.
22.05 Unsere Technik-Abteilung arbeitet gerade an der Lösung des Alert-Problems.
24.01 Wir arbeiten an einem zweiten Design.
03.12 Werft doch mal einen Blick auf unseren Adventkalender.
22.11 Wir begrĂĽĂźen ein neues Mitglied im Team.
15.11 Das Inplay wurde heute offiziell eröffnet.
14.11 Das Forum ist nun offiziell eröffnet. Es gibt noch das ein oder andere optische Detail das angepasst wird aber das erledigen wir so nebenbei.
07.11 Das Forum ist bald fertig und wird die nächsten Tage eröffnet werden.
  Love all, trust few, do wrong to none
<g14>Pandora Holmes</g14>
years old - -
Posted on:  25.05.2022, 15:25 - Wörter: -

Love all, trust few, do wrong to none
   Gast   Newt Parker
am 13.01.2010




In wenigen Minuten war es so weit und sie wuerde den jungen Mann hinter den Briefen kennenlernen. Vor wenigen Tagen hatte sie auf dem Weg zu Tessa, ihrem neuen Zuhause, einen Geldbeutel gefunden. Normalerweise haette sie diesen ja der Polizei uebergeben, doch ein kurzer Blick hinein hatte ihr gezeigt, er gehoerte einem „Newt Parker“. Eine Adresse stand auch dabei, weshalb sie kurzerhand entschloss die vielbeschaeftigte New Yorker Polizei ausser Acht zu lassen und das Ganze selbst in die Hand zu nehmen. Da sie keine Telefonnummer von ihm gefunden hatte, hatte sie einen Brief an die Adresse geschrieben. Irgendwie etwas altmodisch, doch es hatte sich gut angefuehlt auf diese Weise zu kommunizieren. Mittels irgendwelche Chat-Verlaeufe, bei denen so oder so keiner auf Rechtschreibung und Zeichensetzung achtete oder achten wollte, unterhielt sie sich oft genug. Zwar war es etwas schwierig gewesen, wie sie den Brief am besten begann, doch sie entschloss sich fuer eine relativ gute Form – warum sie ihm diesen Brief schrieb und wo und wann sie ihm sein Eigentum zurueckgeben sollte. Erstaunlicherweise erhielt sie postwendend eine Antwort und sie verabredete sich fuer heute am Nachmittag bei Shakespears Statue im „The Mall and Literary Walk“ im Central Park. Newt hatte noch einige Minuten, doch das hinderte sie nicht daran sich direkt neben die Statue auf der langen Bankreihe, bestehend aus normalen gruenen Holzbaenken, zu setzen und ein ausgeliehenes Bibliotheksbuch ueber die Zeit der Hexenverbrennungen zu lesen.










written by
18 years old - Schattenjäger - Schattenjäger
Posted on:  25.05.2022, 16:50 - Wörter: - Offline

Love all, trust few, do wrong to none
   Gast   Newt Parker
am 13.01.2010




Newt war bereit auf den Weg zu den vereinbarten Treffpunkt wo er die Junge-Hexe mit seiner Geldbörse treffen sollte. Er ist ihr so unglaublich Dankbar das sie es gefunden hatte, die ganzen Karten ab und neu anzumelden wäre viel zu lästig und anstrengend gewesen. Überrascht war er jedenfalls als er in seinen Briefkasten einen selbst geschriebenen Brief erhalten hatte, heut zutage ist dies ja schon sehr außergewöhnlich, wieso sollte man sich denn die Mühe machen und einen Brief zuschreiben und diesen auch noch abzuschicken. Viel schneller würde es doch gehen, wenn man eine Nachricht einfach schreibt,vor allen muss man auch nicht mehrere Tage auf eine Antwort warten. Jedoch als er sah, wieso die unbekannte Person ihm schrieb,fiel ihm ein Stein vom Herzen, dass sie sein Portmonee gefunden hatte. Deswegen entschied er sich ihr zu antworten, was wohl auch seine einzige Möglichkeit warn an sein Eigentum wieder heran zukommen. Nun hier angekommen an der Shakespeares Statue angekommen schaute er sich nach ihr um und entdeckte auf der Bank die junge Dame und ging zu ihr hin. "Ehm... Entschuldige? Ich bin hier herkommen, um mein Geldbeutel abzuholen. Haben Sie mir geschrieben? " Da er hier niemand in der Nähe sonst sah, sprach er sie direkt an,wenn sie nicht die Person sei, auf die er wartet, dann würde er sich natürlich entschuldigen ihre Zeit in Anspruch genommen zuhaben.









Schattenjäger
written by
Vanessa
Single
<g14>Pandora Holmes</g14>
years old - -
Posted on:  29.05.2022, 16:35 - Wörter: -

Love all, trust few, do wrong to none
   Gast   Newt Parker
am 13.01.2010




In das Buch versunken bemerkte sie nicht, wie Newt erschien. Erst als er sich ihr naeherte und sie ansprach, wandte sie ihren Blick von den Seiten auf. Das Bild auf dem Ausweis reichte aus, um ihn zu identifizieren. Konnte es sein, er war einfach kein Jahr gealtert? Als sie die Adresse abgeschrieben hatte, hatte sie auch gesehen, wann das Dokument erstellt worden war bzw. konnte das aus dem Ausstellungsdatum errechnen. Im Gesicht war er jedenfalls nicht gealtert und insgesamt wirkte er auch weniger wie ein 18-Jaehriger auf sie. Eher etwa so ihr Alter oder sogar noch ein, zwei Jahre juenger. Die Rune an seinem Hals - welche genau es war und wofuer, konnte sie nicht sagen - verriet ihr jedoch bereits, er war ein Schattenjaeger. Interessant. Auf dem Passbild war ihr diese nicht aufgefallen...

Ein sachtes, freundliches Laecheln zierte ihre Lippen, waehrend sie ihr Lesezeichen - den Beleg fuer die Ausleihe aus der Stadtbibliothek - in die Seite legte und das Buch zuklappte. "Newt Parker nehme ich an", es war keine Frage. Langsam erhob sie sich und packte das Papierwerk in ihre Tasche, wonach sie seinen Geldbeutel zu Tage foerderte und ihm ueberreichte. "Ich hoffe, es ist noch alles da. Er lag leider sicherlich schon etwas am Boden", das sah man dem auch an. Wobei man erkennen konnte, sie hatte ihr bestes getan diesen mit herkoemmlichen Mitteln zu reinigen und aufzuhuebschen. Allerdings konnte selbst dies nicht verbergen, jemand oder etwas hatte daran herumgerissen, war daruebergetrampelt und von einer Ecke in die Naechste geschleudert worden. "Und nenn mich Pandora bitte." Weder fuehlte sie sich mit dem foermlichen Sie wohl, noch fand sie es irgendwie angemessen. Sie waren fast im selben Alter.










written by
18 years old - Schattenjäger - Schattenjäger
Posted on:  30.05.2022, 20:29 - Wörter: - Offline

Love all, trust few, do wrong to none
   Gast   Newt Parker
am 13.01.2010




Newt war nicht gerade der gesprächigste, weswegen er erst einmal tief durch Einatmen musste, bevor er Sie ansprach. Währenddessen Sie ihr Buch zuklappte und ihre Sachen wegpackte beobachtet er sie stumm,erst als sie sprach, nickte er ihr zu und bestätigt ihre Vermutung mit ein "Ja genau ich bin Newt Parker". Als Sie ihm sein Geldbeutel überreichte schaute, er hinein, ob alles noch da sind,er hatte sowieso nicht viel Geld dabei gehabt. Vielleicht 20 Euro also nicht gerade viel. "Ist schon okay, bis das auf 20 Euro fehlen ist alles noch da. Jedenfalls vielen Dank für Säubern und Aufbewahren. Er wollte sich sowieso demnächst ein neues holen und seine alte Geldbörse wegwerfen. "Es freut mich dich kennen zulernen Pandora" Newt fand es wesentlich angenehmer anstatt immer diesen Siezen. Es ist einfach eine angenehmere Atmosphäre und wenn beide damit einverstanden sind, sollte dies ja kein Problem sein.









Schattenjäger
written by
Vanessa
Single
<g14>Pandora Holmes</g14>
years old - -
Posted on:  31.05.2022, 15:12 - Wörter: -

Love all, trust few, do wrong to none
   Gast   Newt Parker
am 13.01.2010




Nach der Uebergabe liess er seinen Blick schnell und prufend ueber und durch die Innenflaechen seines Geldbeutels gleiten. Scheinbar fehlten 20 Dollar, was nicht weiter tragisch war. Weitaus dramatischer waeren die Kreditkarten gewesen, doch wer auch immer sich den Schein genommen hatte, hatte weniger kriminelle Energie gehabt als gedacht. Womoeglich war es einfach zu aufwendig gewesen und die Karte nach einigen Versuchen so oder so gesperrt worden. Jedenfalls konnte er wirklich froh sein, es waren nur ein paar Dollar - aus Sicht mancher genug um eine Woche zu leben - als auch jemand - Pandora - hatte ihn benachrichtigt. Wer wusste, wie lange die New Yorker Polizei gebraucht haette, um ihn zu benachrichten. Sachte schmunzelte sie und betrachtete die Tattoos an ihm, liess dabei jedoch nicht erkennen, sie starrte diese an, sondern vielmehr liess ihren Blick ueber ihn schweifen. Beinahe konnte man meinen, sie waere interessiert an ihm - in einer flirtischen Art und Weise. Besser das als er meinte, sie waere ein Hexenwesen oder sonst irgendeine Unterweltlerin. "Oh, das tut mir leid...", tat es ihr wirklich, aber sie konnte auch nichts daran aendern. "Wollen wir ein Stueckchen gehen? Ich wuerde dich gerne kennenlernen... Ein Ausweis ist nicht sehr aussagekraeftig. Und man fraegt sich durchaus, wer ist der junge Mann hinter der Brieftasche", versuchte sie ein Gespraech zu beginnen und nickte leicht mit dem Kopf den langen Weg an den Statuen entlang.










written by
18 years old - Schattenjäger - Schattenjäger
Posted on:  28.07.2022, 22:05 - Wörter: - Offline

Love all, trust few, do wrong to none
   Gast   Newt Parker
am 13.01.2010




Newt selbst ist überaus überrascht das nur 20 Doller weg waren und nicht mehr,obwohl sein Dieb wohlmöglich so einen besseren fang gemacht hätte. Natürlich sind breits 20 Doller viel Geld für einige,damit könnte viele Leute einen kleinen Wochen einkauf machen oder sogar eine kleine Familie unterbingen. Es Ärgerte ihn also umso mehr das irgend ein trottel das Geld nun hatte und es wohlmöglich für Zigaretten oder vielleicht sogar Alkohol ausgab. Ein wenig Frustriet über sich selbst,da er so wenig auf seine Sachen aufpasste,steckte er die Geldbürse in seine Hosentasche und schaut zu seinen Gegenüber auf. Ein Gefühl das ihn jemand Beobachtete hatte er,ließ es sich aber nicht anmerken. Als er aufschaute traf er genau auf ihren Blickkontakt und man könnte schwören sie htten für satte 5 Sekunden Augenkontakt gehabt. Nicht abgeneigt von ihr winkte er ihr mit der Hand ab "Ach ist schon okay,du kannst ja nichts dafür. Es ist ja meine Schuld,dass ich so unachtsam mit meinen Sachen umgehe." Verlegen kratze er sich am Hinterkopf und bei ihrer darauf Folgenden Frage nickte er ihr Lächelnd zu. "Dazu sage ich nicht nein,immerhin bin ich dir etwas schuldig,nicht jeder hätte es zurück gebracht und vorallen hätte auf eine Briefantwort gewartet. Du hast wohl oder Übelrecht, ein Ausweis ist nicht aussagekräftig um jemanden kennen zulernen" Wiederholte er ihre Worte, eher unbewusst. "Ich würde dich ebenfalls sehr gerne Kennenlernen,du scheinst einen sehr Netten und freundlichen Eindruck zu hinterlassen." Ohne lange zu zögern folgte er ihr an den Statuen worbei. "Ich wäre dafür du erzählst mir erst etwas über dich und dann darfst du mir Löcher in den Magen fragen...abgemacht? Er war nie die Person gern sachen über sich preis gab,eher wollte er dige von anderen Wissen.









Schattenjäger
written by
Vanessa
Single
<g14>Pandora Holmes</g14>
years old - -
Posted on:  29.07.2022, 08:30 - Wörter: -

Love all, trust few, do wrong to none
   Gast   Newt Parker
am 13.01.2010




Gluecklicherweise hatte er nicht mehr Geld bei sich gehabt. Ansonsten waere der Verlust vermutlich noch schmerzhafter gewesen. Man haette auch seine Kreditkarte klauen koennen und versuchen den PIN zu knacken. Dann waere der Schaden noch spuerbarer und verheerender fuer ihn gewesen. Immerhin war dies nicht passiert. Stattdessen hatte er seine Geldboerse in einem halbwegs guten Zustand und mit den wichtigen Inhalten zurueckerhalten. Zwar hatte sie gehofft seine Tattoos halbwegs unbemerkt betrachten zu koennen, doch da trafen sich kurz ihre Blicke. Das hatte er also definitiv bemerkt. Hoffentlich dachte er nicht gleich in alle moeglichen Richtungen und enttarnte sie gleich als Hexe. Leicht schmunzelte sie bei seiner Bemerkung, er sei etwas unachtsam. “Ach, das kann doch jedem einmal passieren.” Allerdings zogen sich ihre Augenbrauen etwas zusammen und sie schuettelte kurz den Kopf. “Nein, du bist mir gar nichts schuldig. Das habe ich gerne gemacht. Schliesslich waere ich selbst auch froh, wenn mir jemand meine verlorenen Sachen gibt. Wenn du noch etwas vor hast, fuehl dich bitte nicht von mir aufgehalten.” Sie wollte nicht, dass er jetzt gezwungenermassen mit ihr hier entlangspazierte. Dennoch war sie froh, er entschied sich gegen einen schnellen Abgang. Stattdessen wollten sie einander kennenlernen. Sein Vorschlag war gar nicht mal so schlecht, wobei sie allerdings nur leicht mit den Schultern zuckte. “So viel Spannendes gibt es nicht ueber mich zu wissen. Ich wurde hier in New York geboren und bin nun in der High-School”, das war die ganz kurze Zusammenfassung. “Und du?” Womoeglich war das doch zu direkt oder vielmehr etwas … uninformativ. So wuerden sie nicht viel uebereinander erfahren. “Wie waers du erzaehlst nun etwas ueber dich und stellst mir dann eine Frage, die ich zuerst beantworte und du anschliessend selbst auch. Danach stelle ich eine Frage, du beantwortest sie zuerst, dann ich und so weiter?… So lernen wir uns sicher besser kennen”, schlug sie vor.











written by
18 years old - Schattenjäger - Schattenjäger
Posted on:  23.08.2022, 13:38 - Wörter: - Offline

Love all, trust few, do wrong to none
   Gast   Newt Parker
am 13.01.2010




"Nunja wenn es den nur bei einmal passieren bleiben würde" sprach er und kratzte sich verlegen den Hinterkopf. Er schien nicht zum ersten mal seine Geldbürse verloren zu haben. "man könnte sagen sowas passiert mir aller 2 Tage,allerdings find ich die Sachen auch wieder,da ich die entweder in eine Falsche Tasche gepackt habe oder in an ein Ort wo ich nie von Allein schauen würde" meinte er nur. "Ich möchte dich zwar jetzt nicht mir andere vergleichen,aber andere hätten sonst was gemacht damit,du aber hingegen und warst so nett es in deiner obhut genommen." Interesse zeigend hörte er ihr zu und nickte. Eben wollte er anfangen ihr zu antworten,da unterbrach Sie ihn. "Okay lass mich kurz überlegen... Ah ich hab was. Also ich bin ebenfalls hier geboren in New York und bin aus der Schule raus,habs erfolgreich abgeschlossen... Ja derzeit Arbeite ich hier in der Nähe." Eine gute Frage auf der Stelle würde ihn nicht einfallen,weshalb er die Standart Frage raus haut: "Hast du Geschwister?"









Schattenjäger
written by
Vanessa
Single
<g14>Pandora Holmes</g14>
years old - -
Posted on:  01.09.2022, 07:50 - Wörter: -

Love all, trust few, do wrong to none
   Gast   Newt Parker
am 13.01.2010




Leicht wiegte sie den Kopf zur Seite, waehrend Newt mit ihr sprach. Scheinbar war er oefters mal etwas schusselig und verlegte Dinge oder verlor diese gar, wie seinen Geldbeutel. Leise kicherte sie, wobei sie sich eine Hand vor den Mund hielt. Ungluecklicherweise konnte dies auch nicht das Geraeusch unterdruecken. Nein, sie wollte ihn keineswegs auslachen, aber das war schon wirklich … suess und putzig irgendwie. Sie hatte noch nicht wirklich jemanden getroffen, der derartig chaotisch war und das auf diese unschuldige Art und Weise. Sachte faerbten sich ihre Wangen rosa, sobald er sie indirekt lobte, oder wie auch immer man das nennen mochte. Anerkennung zusprach? Sie las so viele Buecher und dennoch fehlte ihr dafuer gerade die passende Beschreibung. ”Ach, so besonders ist das nun auch nicht...”, nuschelte sie, wobei sie sich eine Straehne hinter das Ohr strich. ”Hast du dir vielleicht ueberlegt einen zentralen Platz in deinem Zimmer zu schaffen, wo du alles wichtige oder, was du nur kurz ablegst und weist du brauchst es in den naechsten paar Stunden oder drei Tagen oder so, platzierst? Eine Box vielleicht, wo du das dann alles sammelst und die dann nach einem gewissen Zeitraum einmal durchgehst und entsprechend aufraeumst und sortierst?”, schlug sie ihm sogleich vor. Vielleicht konnte ihm das ja bei seiner Ungeschicklichkeit helfen?

Nun aber wollte sie etwas mehr von ihm erfahren, wenn sie ihm schon foermlich ihre kleine Lebensgeschichte erzaehlte. Etwas ueberrascht war sie schon. Gingen Schattenjaeger in die Schulen der Mundies? Das waere ihr doch irgendwie aufgefallen, oder? Spaetestens sie ihnen mit ihren kleinen verschiedenen magischen Ausbruechen, die sie erst im Nachhinein als solche hatte identifizeren koennen. Hatten sie eigene Schulen? Aber trainierten die nicht irgendwie? Und konnten Schattenjaeger einfach so einer normalen Arbeit nachkommen? Sie dachte, sie hatten ihre Pflichten… Ooohhh, vielleicht spielte er ja auch einfach nur als seine Taetigkeit als Schattenjaeger an. Schliesslich wusste er ja nicht, sie war eine Hexe… oder? Sie mussten doch irgendeine Art… Sensor, Gefuehl fuer Unterweltler haben… Viele Fragen schwirrten durch ihren Kopf, aber sie wollte diese jetzt auch nicht direkt stellen. Das wuerde sie ja in gewisser Weise enttarnen und wer wusste, wie gut er dann auf sie zu sprechen war. Schliesslich gab es auch diejenigen, die generell etwas gegen solche… solche wie sie hatte.

Ob sie Geschwister besass? Daraufhin sog sie ihre Unterlippen in ihren Mund, um diese kurz zu befeuchten. Das war eine gute Frage. ”Nicht, dass ich wuesste”, gab sie mit einem leichten Schulterzucken zu. Nun wanderten ihre Gedanken dazu. Sicherlich hatte Asmodeus noch andere Kinder… Aber… Wuerde sie jemals eines ihrer Geschwister kennenlernen – Halbgeschwister, wenn man es sehr genau nehmen wollte. Egal, ob nur durch einen Elternteil oder durch beide, fuer sie waeren das trotzdem ihre Geschwister. ”Und du? Hast du Geschwister? Was arbeitest du denn?” Gut, sie war doch neugierig, was er angab zu arbeiten. Dabei schlich sich auch wieder ein sachtes Schmunzeln auf ihre Lippen.










written by
18 years old - Schattenjäger - Schattenjäger
Posted on:  04.09.2022, 15:33 - Wörter: - Offline

Love all, trust few, do wrong to none
   Gast   Newt Parker
am 13.01.2010




Ihr leises Kichern brachte ihn dazu zu Lächeln und das nicht gerade Unauffällig. "Tatsächlich habe ich darüber noch nicht nachgedacht,ich denke aber das es selbst so nicht sehr lange halten wird,demnoch könnte ich dies versuchen." Ihre röte stand ihr wirklich ausgereichnet,es machte Sie süßer und noch Sympatischer als Sie sowieso schon ist. Wenn er so drüber nachachte ist die Idee mit der Box wirklich schlau,man würde einfach alles darein stecken was man in den nnächsten Tagen so braucht.

"Oh ich hätte echt Gedacht du hast Geschwister,sind eigentlich schon was schönes. Um deine Frage zubeantworten, nein ich habe keine Gescchwister leider.." Ihn ist klar das er nicht direkt sagen konnte das er Dämonen zur strecke bringt,im gegensatz überlegte er sich eine kleine Ausrede. "Naja wie soll ich das am besten sagen,ich Arbeite bei der Polizei." Direkt Lügen würde er ja nicht,es ist zwar nicht die Polizei,allerdings kann man die Schattenjäger we eine Art Polizei für Dämonen,Hexenwesen etc. "Und du? Wenn ich dich das natürlich Fragen darff, du musst mir die Frage auch nicht beantwworten wenn du nicht möchtest" WAs er auf keinen fall möchte ist es Pandora zu irgendwas zu zwingen,sie soll nur das sagen was Sie auch möchte und nicht weil er sie darauf Auffordert.









Schattenjäger
written by
Vanessa
Single



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste