Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies d√ľfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte best√§tige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabh√§ngig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit √ľber den Link in der Fu√üzeile √§ndern.
sign in register welcome to bound by blood,
guest
Welcometo bound by blood
Willkommen im Bound by Blood. Wir sind ein Fandom/Mystery RPG das an die Serie Shadowhunters angelehnt ist. Unser Board exestiert schon 2 Jahre, bei den Important Information k√∂nnt ihr alles nachlesen was passiert ist sowie auch das l√§ngst Vergangene! Das Board orientiert sich an der Serie aber auch mit Elementen aus den B√ľchern. Genauso gibt es bei uns die M√∂glichkeit eigene Rassen mit einfliesen zu lassen, wenn sie unserem Setting entsprechen, jene k√∂nnt ihr bei der Charaktervorstellung vorstellen und wir schauen ob wir hamonieren k√∂nnten! Ihr k√∂nnt und d√ľrft gerne bei uns mitwirken, wenn gew√ľnscht, doch auch hat das Team viele eigene Ideen, um euch gen√ľgend Plots zu bieten. Unser Rating ist auf FSK 18 gesetzt. Wir spielen nach dem Prinzip der Szenentrennung und verf√ľgen √ľber keine Mindestpostl√§nge. Wir schreiben unsere eigene Geschichte, bei der ihr euch gut einbringen k√∂nnt. Es sind √ľbernat√ľrliche Wesen, wie Nephilim, Engel, D√§monen, Hexenmeister, Vampire, Werw√∂lfe, Elben und andere Wesen gestattet. Interesse? Dann melde dich an und werde ein Teil von uns!
online0 Teammitglieder
Zurzeit ist kein Teammitglied online!
Inplaykalender
Juli 2010
MonTueWedThuFriSatSun
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31
August 2010
MonTueWedThuFriSatSun
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
September 2010
MonTueWedThuFriSatSun
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30
&&' WetterInplay Info
Ein Blick auf den Kalender verr√§t uns, dass Juli - September 2010 unseren Zeitraum zeigt. Der Juli wurde - seinem Ruf vollst√§ndig gerecht und sorgte mit einem Wetterumschwung bis zu einer Spitzentemperatur von 36¬į Grad. Auch der August l√§sst uns mit sommerlichen Temperaturen nicht im Stich. Doch der anschlie√üende Sepember l√§sst die Temperaturen wieder um einige Grade sinken. Es ist mit 16 - 20¬į zu rechnen. Die n√§chste Vollmonde sind am: Montag, 26. Juli l 2010 | Dienstag, 24. August 2010 | Donnerstag, 23. September 2010

¬Ľ Inplay-Monate: Juli-September 2010
¬Ľ Tage: Montag bis Sonntag
¬Ľ N√§chster Zeitsprung: folgt
newstime
28.02 Der erste Charakter aus der Vergangenheit ist hier, nämlich Will Herondale. Weitere sind gerne gesehen.2 neue Rassen wieder im Forum. Community Abende mit unseren Usern.
31.01 Zus√§tliche Blacklist Warnung, Neue Gesuche und Sets f√ľr alle Charas erstellt von Ana aka. Leonora.
15.11 Automatische Themen Archivierung ist nun aktiv. Neue Hintergrund Infos bei den Backround Informations und im Wiki.
14.11 2 Jahre Bound by Blood!!!
18.09 Neue an das Inplay angepasste Storyline, Zeitsprung, Neue Rasse, Was bisher geschah & Timeline
16.09 Kai und Jutta haben das Forum verlassen. Chrissi unterst√ľtzt uns wieder als neues Teammitglied
02.04 Start des neuen Inplayplotes.
12.03 Der alte Plot und das Spieljahr 2009 ist beendet. Wir befinden uns nun im Jahr 2010 im Inplay. Der neue Plot wird die Tage gestartet.
18.11 Wir haben ein neues Standard Design.
17.09 Wir begr√ľ√üen Jutta aka Alec Lightwood als neues teammitglied!
19.08 Das Forum wurde neu zusammengebaut und alle Fehler behoben. Zudem begr√ľ√üen wir Kai aka Jace im neues Teammitglied. Das zweite Design ist fertig.

09.07 Verstorbene Charaktere nun als NPC im Nebenplay spielbar.
22.05 Unsere Technik-Abteilung arbeitet gerade an der Lösung des Alert-Problems.
24.01 Wir arbeiten an einem zweiten Design.
03.12 Werft doch mal einen Blick auf unseren Adventkalender.
22.11 Wir begr√ľ√üen ein neues Mitglied im Team.
15.11 Das Inplay wurde heute offiziell eröffnet.
14.11 Das Forum ist nun offiziell eröffnet. Es gibt noch das ein oder andere optische Detail das angepasst wird aber das erledigen wir so nebenbei.
07.11 Das Forum ist bald fertig und wird die nächsten Tage eröffnet werden.
  A mission out of control
18 Jahre years old - Schattenjäger - Schattenjäger
Posted on:  26.04.2022, 17:56 - W√∂rter: - Offline

A mission out of control
   Mila Blackbird    Sebastian Verlac
am 09.02.2010




Mila war noch nicht so lange in New York. Sie war zuvor in Paris im Institut gewesen. Dort hatte sie Sebastian kennengelernt. Zu ihrem Leidwesen, mochte sie ihn wahrscheinlich mehr als er sie. Als er von Paris nach New York ging, war Mila alles andere als froh dar√ľber. Sie beschloss ebenfalls nach New York zu gehen, schlie√ülich war auch ihre Schwester Zoey dort. Auch Sebastian doch da war sie eher vorsichtig, denn das letzte was sie wollte, war sich zum Affen zu machen, weil er eben nicht so empfand. Immerhin Freunde konnten sie sein und damit konnte Mila auch leben.

Der Hauptgrund warum sie nach New York wollte war aber tats√§chlich Zoey. Ein Jahr ohne ihren Zwilling war lange genug. Sie kannte die dortigen Schattenj√§ger kaum. Es gab ziemliche Unruhe wegen Clary. Sie brachte wohl die meisten dazu die Regeln zu brechen. Dann gab es noch die Ligtwoods, Alec und Izzy. Besonders das was sie √ľber Alec geh√∂rt hatte war interessant. Er hatte sich mit Lydia Branwell verlobt und am Tag der Hochzeit hatte er sie stehen lassen und vor aller Augen Magnus Bane gek√ľsst. Zu Schade das sie das nicht gesehen hatte. Kurz und knapp gesagt in New York herrschte Chaos.

Gleich am dritten Tag, bekam sie eine Mission. Es war Routine, man brauchte nur einen Schattenj√§ger dazu und da Mila sowieso etwas tun wollte, war sie froh √ľber diese Gelegenheit. Bisher hatte sie kaum mit jemanden gesprochen au√üer Zoey. Die beiden verfielen mal wieder in alte Muster. Blieben beim Essen gerne unter sich und machten alles zusammen. So w√ľrde sich Mila hier nie einleben. Deshalb durchbrach sie das Muster und nahm die Mission an.

Diese f√ľhrte die junge Schattenj√§gerin in den Central Park. Dort war eine sehr niedrige D√§monische Aktivit√§t festgestellt worden. Mit ihrem Schwert bewaffnet machte sich die rothaarige auf den Weg in den Park. Tats√§chlich erblickte sie nur einen Ravner D√§mon. Mila dachte sich noch das, diese Mission schnell erledigt war und sicher nicht l√§nger als f√ľnf Minuten dauern w√ľrde. Doch dann pl√∂tzlich √∂ffnete sich ein Portal und verschiedenste D√§monen in Massen kamen aus dem Portal. Das war also eine Falle gewesen und Mila war hineingetappt. Die junge Schattenj√§gerin gab ihr bestes und versuchte so gut wie m√∂glich zu k√§mpfen und zu √ľberleben. Doch es waren einfach so viele und Mila wusste nicht wie sie das schaffen sollte. Sie dachte an Zoey und hoffte das sie das irgendwie √ľberlebte.









Schattenjäger
written by
Jaci
Single
20 Jahre years old - Schattenjäger - Schattenjäger
Posted on:  27.04.2022, 07:51 - W√∂rter: - Abwesend

A mission out of control
   Mila Blackbird    Sebastian Verlac
am 09.02.2010




A mission out of control


09.Februar 2010 | Mila Blackbird & Sebastian Verlac | Central Park - New York

"Mission defines strategy,
and strategy defines structure"


Einen guten Monat war Sebastian mittlerweile in New York. Er hatte Paris ohne gro√ües Aufsehen hinterlassen und war nach Big Apple gereist um von @Alexander Lightwood ein wenig mehr √ľber das Leiten eines Instituts zu lernen. New York, die Stadt, die niemals schlief. Paris war ja schon gro√ü, doch New York... da passte Paris gleich sieben Mal fl√§chenm√§√üig hinein. Konnte man eigentlich jemals die ganze Stadt kennenlernen, selbst wenn man hier lebte? Der Shadowhunter verf√ľgte zwar √ľber einen sehr guten Orientierungssinn, doch ohne Maps w√§re er vermutlich aufgeschmissen.
Nach seiner Morgenroutine und einem kleinen Auftrag wurde er von einem der Shadowhunter angehalten, sich schnellst m√∂glich in den Central Park zu begeben, da w√§re ein Shadowhunter in Not und da alle anderen ausgeflogen war, blieb Sebastian mitunter als einziger √ľbrig, um seiner Kollegin zu helfen. Um wen es genau ging, hatte der andere verschwiegen, doch das war auch nicht so wichtig, wenn es hier um eine Notlage ging. Ein Hinterhalt ausgel√∂st durch einen vereinzelten Ravener D√§mon...

Schnell machte sich Sebatian auf dem Weg dorthin, z√ľckte seine Seraphklinge und sprang der Shadowhunterin zur Seite als er sie erreichte. Um wen es sich gerade genau handelte, hatte er noch gar nicht so richtig wahrgenommen, da er viel zu sehr damit besch√§ftigt war, diese Viecher zu t√∂ten. Intuitiv stellte er sich R√ľcken an R√ľcken mit ihr, damit sie sich gegenseitig sch√ľtzen konnten. "Alles gut bei dir?", fragte er sanft und mit deutlichem Akzent und realisierte erst jetzt aus dem Augenwinkel, um wen es sich handelte. "Mila?!",fragte er verbl√ľfft und runzelte verwirrt die Stirn, versuchte sich aber gleichzeitig wieder auf den Angriff zu konzentrieren, indem er einem Raverner-D√§mon die Klinge bis zum Anschlag ins Herz rammte. Was machte nur Mila Blackbird hier?










Schattenjäger
written by
Marie
Single
18 Jahre years old - Schattenjäger - Schattenjäger
Posted on:  27.04.2022, 19:18 - W√∂rter: - Offline

A mission out of control
   Mila Blackbird    Sebastian Verlac
am 09.02.2010




Mila √§rgerte sich das sie auf diesen Hinterhalt reingefallen war. Dahinter musste auf jeden Fall ein Hexenmeister stecken. Wenn sie das hier √ľberlebte dann w√ľrde sie diesen Hexenmeister suchen und dem Clave ausliefern. Sollten die rausfinden ob er f√ľr oder gegen Valentin war. Die Voraussetzung war eben nur das sie √ľberleben musste. Doch das gestaltete sich als ziemlich schwierig. Doch zu ihrem Gl√ľck nahte Rettung! Sie sah anfangs nicht um wen es sich handelte. Auf jeden Fall ein Schattenj√§ger das erkannte sie und Mila sch√∂pfte Hoffnung, dass sie das √ľberleben w√ľrde. Einige Blessuren hatte die junge Schattenj√§gerin abbekommen aber nichts Lebensgef√§hrliches. Als der Schattenj√§ger der zur Hilfe gekommen war dann sprach, erkannte sie diese Stimme sofort. Sebastian! Ausgerechnet er kam ihr zur Hilfe? Bei allen Schattenj√§gern die in New York waren, schickte man ihr den, den sie kannte und mochte. Irgendwie ein Gl√ľckstreffer. Besser als irgend so ein Arroganter Kerl der, der Meinung war Mila sei selber schuld an der Situation. Das war das letzte was die rothaarige h√∂ren wollte. ‚ÄúNur kleinere Verletzungen also halb so wild!‚Äú, antworte Mila ihm. Es schien als habe er jetzt erst erkannt das sie es war. ‚ÄúJa ich bin es, wenn wir das hier hinter uns haben, erz√§hle ich dir gerne wie es dazu kam. Aber erst m√ľssen wir diese Viecher hier vernichten.‚Äú, meinte Mila und k√§mpfte sich weiter durch die Horde.

Keine Ahnung wie viele es waren und wie viele sie schon vernichtet hatte, es f√ľhlte sich noch immer nach einer gro√üen Menge an. Aufgeben kam aber f√ľr Mila nicht in Frage und so machte sie weiter, bis auch tats√§chlich der letzte D√§mon erledigt war. ‚ÄúWas f√ľr ein Chaos, ich bin wirklich froh das du aufgetaucht bist, ich glaub alleine h√§tte ich das nicht geschafft!‚Äú, sagte Mila und steckte ihr Schwert weg. Die D√§monen mochten zwar erledigt sein aber jetzt hie√ü es den Hexenmeister aufsp√ľren, der das Portal ge√∂ffnet hatte. Vielleicht war er nur eine Geisel von Valentine oder aber er hegte einen groll gegen Schattenj√§ger. ‚ÄúIch muss diesen Hexenmeister finde, der das Portal ge√∂ffnet hat und diese D√§monen geschickt hat. Hilfst du mir nochmal?‚Äú, fragte Mila. Schlie√ülich sollte sie diesmal nicht nochmal alleine losziehen. Wer wusste schon was dieser Hexenmeister noch so alles auf Lager hatte. Aber zwingen konnte sie ihn nat√ľrlich auch nicht also hoffte sie auf das Beste, ansonsten w√ľrde sie Zoey bitten mitzukommen. Zusammen waren die Zwillinge schlie√ülich auch ein gutes Team.









Schattenjäger
written by
Jaci
Single
20 Jahre years old - Schattenjäger - Schattenjäger
Posted on:  06.05.2022, 11:00 - W√∂rter: - Abwesend

A mission out of control
   Mila Blackbird    Sebastian Verlac
am 09.02.2010




Als Sebastian im Central Park ankam, hatte er noch keine Ahnung, was und vor allem wen er dort erwartete.Er hatte lediglich eine kurzes Briefing erhalten, indem es um einen D√§monenangriff handelte und das Hilfe ben√∂tigt wurde. Routiniert aktivierte er die Seraphklinge und kam der Shadowhunterin zur Hilfe. R√ľcken an R√ľcken t√∂teten sie diverse D√§monen. Fast h√§tte allerdings vor lauter Schreck die Seraphklinge fallen gelassen, als er erkannte, wem er da gerade zu Hilfe geeilt war. Es war Mila... vor wenigen Wochen hatte er sie in Paris zur√ľckgelassen, um hier in New York weitere Erfahrungen zusammeln und hatte nicht damit gerechnet, sie so schnell wiederzusehen. Etwas verdutzt k√§mpfte er weiter und erledigte dann den letzten D√§mon, der vor seiner Nase tanzte. Dann erst drehte er sich zu Mila um und schenkte ihr ein sanftes L√§cheln "Sch√∂n dich zu sehen", sagte er auf englisch, aber mit deutlichem Akzent und nahm die Br√ľnette kurz zur Begr√ľ√üung in den Arm. Er mochte sie, sehr sogar und freute sich, sie nun hier wiederzusehen.
Sebastian machte seine Klinge mit einem Taschentuch sauber und lie√ü sie dann wieder einfahren. "Nat√ľrlich helfe ich dir, Mila. Doch ich brauch ein paar mehr Informationen. Wie kommst du darauf, dass es ein Hexenmeister war, wei√üt du, welcher es sein k√∂nnte? Und warum bist du hier? Hier in New York und seit wann?" Fragen √ľber Fragen und man sah deutlich, wie verwirrt der Blondschopf war. Er musterte die J√ľngere neugierig und ihm kam nicht mal wirklich in den Sinn, dass es vielleicht auch ein st√ľckweit seinetwegen h√§tte sein k√∂nnen. Warum auch? Er mochte Mila, aber hatte eben nicht diese Art von Gef√ľhlen und sah in ihr nur eine gute Freundin. Es gab allerdings auch niemand anderen, dem der Shadowhunter h√§tte sein Herz schenken k√∂nnen.










Schattenjäger
written by
Marie
Single
18 Jahre years old - Schattenjäger - Schattenjäger
Posted on:  10.05.2022, 12:35 - W√∂rter: - Offline

A mission out of control
   Mila Blackbird    Sebastian Verlac
am 09.02.2010




Zum Gl√ľck war verst√§rkung eingetroffen, denn Mila war sich sicher, sie h√§tte sonst nicht mehr lange durchgehalten. Vorallem war das eine gezielte Falle. Alles hatte so ausgesehen als w√§re es nur ein D√§mon gewesen, doch dann tauchten aus einem Portal dutzende weitere auf. Doch mit Hilfer der Verst√§rkung, hatte sie es geschafft. Zudem war die √úberraschung gro√ü als sie sah wer die Verst√§rkung war. "Sch√∂n auch dich zu sehen!", erwiderte Mila die Begr√ľ√üung und schmunzelte als er dabei englisch sprach. Einen Monat in New York und schon hatte er vergessen das sie franz√∂sisch sprach? Zumindest erschien es ihr so aber vielleicht tauschte sie sich ja auch. Die kurze Umarmung zur Begr√ľ√üung hatte Mila gezeigt das sie Zumindest auf freundschaftlichen Ebene noch immer gleich waren.

Mehr Informationen, das war verst√§ndlich, immerhin war es besser vorbereitet zu sein als nichts ahnend drauflos zu st√ľrzen. "Viel kann ich dir nicht sagen, weil ich selbst nicht viel weis.", begann sie. Sie konnte ihm erz√§hlen wie das ganze hier abgelaufen war. "Ich erhielt den auftrag das hier im Park ein D√§mon sei. Also kein Aufregender Auftrag aber immerhin ein auftrag. Ich kam also hier an und da war tats√§chlich nur ein D√§mon. Ich dachte das wird ein Kinderspiel werden als sich pl√∂tzlich ein Portańļ √∂ffnete und dutzende dieser Viecher rauskamen." erkl√§rte die junge Schattenj√§gerin ihre Situation. "Ein Hexenmeister ist als einziges Wesen in der Lage ein portal zu erschaffen, ich weis nur nicht welcher es war und ob er f√ľr Valentine arbeitet oder von dessen Kontroloert wird.", f√ľgte sie noch als Erkl√§rung hinzu. Damit hatte sie all seine Fragen bis auf eine beantwortet. "Seit etwa drei Tagen bin ich in New York, es hat gedauert den Rat zu √ľberzeugen mich nach New York gehen zu lassen. Ein Jahr ohne Zoey war lange genung . Zudem haben wir bewiesen das wir auch ohne einander k√∂nnen, auch wenn wir Zwillinge sind.", erkl√§rte Mila und lie√ü die Sache das ihn such vermisst hatte aus. Mila w√ľrde die Freundschaft nie riskieren wenn sie sich nicht sicher war ob diese Gef√ľhle auf Gegenseitigkeit beruhte. Da sie das nicht war, verschwieg sie eben den Teil mit dem vermissen.

"Deine Fragen sind beantwortet, dann lass uns mal sehen ob wir eine Spur zu diesem Hexenmeister finden.", meinte die rothaarige, grinste kurz und marschierte auch direkt los. Mit etwas Gl√ľck fanden sie einen Hinweis oder den Hexenmeister selbst wenn er in der N√§he war. Nur wenn sie den Hexenmeister schnappte konnte sie die Mission als Erfolg verbuchen und das wollte sie, eine erfolgreiche Mission.









Schattenjäger
written by
Jaci
Single



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste