Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies d√ľfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte best√§tige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabh√§ngig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit √ľber den Link in der Fu√üzeile √§ndern.
sign in register welcome to bound by blood,
guest
Welcometo bound by blood
Willkommen im Bound by Blood. Wir sind ein Fandom/Mystery RPG das an die Serie Shadowhunters angelehnt ist. Unser Board exestiert schon eine Weile, bei den Important Information k√∂nnt ihr alles nachlesen was passiert ist sowie auch das l√§ngst Vergangene! Das Board orientiert sich an der Serie aber auch mit Elementen aus den B√ľchern. Genauso gibt es bei uns die M√∂glichkeit eigene Rassen mit einfliesen zu lassen, wenn sie unserem Setting entsprechen, jene k√∂nnt ihr bei der Charaktervorstellung vorstellen und wir schauen ob wir hamonieren k√∂nnten! Ihr k√∂nnt und d√ľrft gerne bei uns mitwirken, wenn gew√ľnscht, doch auch hat das Team viele eigene Ideen, um euch gen√ľgend Plots zu bieten. Unser Rating ist auf FSK 18 gesetzt. Wir spielen nach dem Prinzip der Szenentrennung und verf√ľgen √ľber keine Mindestpostl√§nge. Wir schreiben unsere eigene Geschichte, bei der ihr euch gut einbringen k√∂nnt. Es sind √ľbernat√ľrliche Wesen, wie Nephilim, Engel, D√§monen, Hexenmeister, Vampire, Werw√∂lfe, Elben und andere Wesen gestattet. Interesse? Dann melde dich an und werde ein Teil von uns!
online0 Teammitglieder
Zurzeit ist kein Teammitglied online!
Inplaykalender
April 2010
MonTueWedThuFriSatSun
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30
Mai 2010
MonTueWedThuFriSatSun
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31
Juni 2010
MonTueWedThuFriSatSun
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30
&&' WetterInplay Info
Ein Blick auf den Kalender verr√§t uns, dass April - Juni 2010 unseren Zeitraum zeigt. Schneefall. Der April wurde - seinem Ruf vollst√§ndig gerecht und sorgte mit einem Wetterumschwung f√ľr einen markanten Wetterwechsel, der es in sich hatte. Doch nach dem April wurde es allm√§hlich w√§rmer und w√§rmer mit Spitzentemperatur von 34¬į Grad. Die n√§chste Vollmonde sind am: Samstag, 16. April 2010 | Montag, 16. Mai 2010 | Dienstag, 14. Juni 2010

¬Ľ Inplay-Monate: April-Juni 2010
¬Ľ Tage: Montag bis Sonntag
¬Ľ N√§chster Zeitsprung: folgt
newstime
24.09 Neue Rassen sind im Forum erschienen
02.04 Start des neuen Inplayplotes.
12.03 Der alte Plot und das Spieljahr 2009 ist beendet. Wir befinden uns nun im Jahr 2010 im Inplay. Der neue Plot wird die Tage gestartet.
18.11 Wir haben ein neues Standard Design.
17.09 Wir begr√ľ√üen Jutta aka Alec Lightwood als neues teammitglied!
19.08 Das Forum wurde neu zusammengebaut und alle Fehler behoben. Zudem begr√ľ√üen wir Kai aka Jace im neues Teammitglied. Das zweite Design ist fertig.

09.07 Verstorbene Charaktere nun als NPC im Nebenplay spielbar.
22.05 Unsere Technik-Abteilung arbeitet gerade an der Lösung des Alert-Problems.
24.01 Wir arbeiten an einem zweiten Design.
03.12 Werft doch mal einen Blick auf unseren Adventkalender.
22.11 Wir begr√ľ√üen ein neues Mitglied im Team.
15.11 Das Inplay wurde heute offiziell eröffnet.
14.11 Das Forum ist nun offiziell eröffnet. Es gibt noch das ein oder andere optische Detail das angepasst wird aber das erledigen wir so nebenbei.
07.11 Das Forum ist bald fertig und wird die nächsten Tage eröffnet werden.
  It is time to talk and get things clear
18 Jahre years old - Musik & Tanz - Musiker
Posted on:  07.04.2022, 20:19 - W√∂rter: - Offline

It is time to talk and get things clear
   Simon Lewis   i Clarissa Fairchild
am 08.01.2010




It is time to talk and get things clear
Simon && Clary // Abends // 19.01.2010 // New Yorker Institut

Simon hatte sich einzige Zeit zur√ľckgezogen und auch mit Luke √ľber die gesamte Sache geredet. Alleine hatte er sich jetzt aber zu dem Entschluss durchgerungen, dass er es mit dem neuen Leben als Vampir probieren wollte. Genau aus diesem Grund wollte er auch ins Hotel ziehen. Er musste sich jetzt nur etwas √ľberlegen f√ľr seine Mutter und seine Schwester. Simon wollte ebenfalls mit Clary reden um ihr zu vergewissern, dass er ihr nicht mehr b√∂se war. Er hatte ihr in den ersten Tagen die Schuld gegeben. Er hatte nicht verstanden warum sie einfach die Entscheidung f√ľr sein weiteres Leben getroffen hatte? Doch je weiter er nachdachte konnte er es verstehen. Sie beide waren beste Freunde und er w√ľrde dies wahrscheinlich genauso machen, wenn sie dieses Schicksal erlebt h√§tte.‚Ä®Er war sich sogar ziemlich sicher, dass er dies machen w√ľrde. Daf√ľr liebte er sie eigentlich viel zu sehr und dies schon seit die beiden Kinder waren. Er hatte immer mehr Gef√ľhle gehabt f√ľr Sie doch Clary nie gesagt. Er hatte immer das Gef√ľhl die Freundschaft damit zu Nichte zu machen und dies wollte er nicht. Lieber ein guter Freund sein als eine Beziehung zu haben und diese Beziehung dann irgendwann sp√§ter aufs Spiel zu setzen und dann keine Beziehung mehr zu haben.
Nun hatte sich Simon aber wieder auf den Weg gemacht zum Institut um dort mit Clary zu reden. Er hatte sie vorher nicht angerufen und wollte sie einfach √ľberraschen. Deswegen ging er gerade durch die T√ľre unten und durch die Halle. Einige der Leute wussten schon, dass er hier war und rein gehen konnte alleine wegen seiner Freundin. Seiner besten Freundin. Er kam bei der Kommandozentrale vorbei und merkte doch, dass einige Blicke auf ihn lagen. Besonders der Blick eines M√§dchen oder Frau, welche ihn anschaute. Er versuchte sich nichts anmerken zu lassen aber doch waren ihren Blicke geradezu bohrend.
Er ging zum Aufzug und bet√§tigte den Knopf dort nach oben. Die T√ľren gingen zu aber aus dem Augenwinkel bemerkte er doch, dass diese Frau an der T√ľre entschied. Anscheinend wollte sie schauen wo er hinfuhr. Er kam oben an und die T√ľren √∂ffneten sich wieder. Er ging hinaus und ging in Richtung des Zimmers von Clary. Dort stand er vor der T√ľre und wollte erst nicht klopfen. Er atmete einmal tief durch und klopfte dann und wartete auf die Reaktion von Clary.









Vampir
written by
Marcel
Single
18 Jahre years old - Schattenjäger - Schattenjäger
Posted on:  12.04.2022, 13:50 - W√∂rter: - Online

It is time to talk and get things clear
   Simon Lewis   i Clarissa Fairchild
am 08.01.2010




Seit dem zusammen treffen in der Gasse , hatte sie Simon nicht mehr gesehen. Von Luke wusste sie das er Hilfe erhalten hatte. Das erleichterte Clary nat√ľrlich. Ihr war aber auch klar das sie sich nicht ewig aus den Weg gehen konnten. Deshalb war es ganz gut das sie sich heute trafen um √ľber alles nochmal zu reden. So viel war in der Zwischenzeit passiert. Sie hatten Jace von Valentine befreit und dieser erholte sich sehr gut. Kleine Missionen waren auch wieder drinn. Etwas das zeigte das es wieder bergauf ging mit ihn. Das erleichterte Clary sehr. F√ľr das Gespr√§ch hatte sie Simon in das Institut gebeten. Schlie√ülich brauchten sie einen Ort wo sie ungest√∂rt reden konnten. Bei Luke zu Hause war Luke, nicht das sie ihm nicht vertraute aber das Gespr√§ch sollte doch unter vier Augen stattfinden. Also hatte sie ihr Zimmer im Institut ausgesucht daf√ľr. Clary sah auf die Uhr als sie aufwachte. Sie hatte noch gen√ľgend Zeit. Zuerst ging sie ins Badezimmer und nahm eine Dusche. Anschlie√üend trocknet sie sich ab, zig sich frische Klamotten an und f√∂hnte sich ihre Haare. Erneut ein Blick auf die Uhr, es war noch immer Zeit f√ľr ein Fr√ľhst√ľck. So machte sich Clary auf den Weg in den Speisesaal und fr√ľhst√ľcken dort zusammen mit anderen Bewohnern des Instituts. Schlie√ülich ging sie zur√ľck in ihr Zimmer um auf Simon zu warten. So sa√ü sie hier und wartete das Simon an ihre Zimmert√ľr klopfte. Im Gedanken versuchte sie sich einstweilen schon passende Worte zurecht zulegen. Es dauerte auch nicht lange und es klopfte. Clary wusste das es nur Simon sein konnte und rief ihm zu das er reinkommen sollte. "Hey..., begann sie. Alle Worte die sich zurecht gelegt hatte waren verschwunden. "Wie geht's dir?", fragte sie ihn. Dansie nicht so recht wusste was sie sagen sollte.









Schattenjäger
written by
Jaci
In einer Beziehung
Jace Herondale
18 Jahre years old - Musik & Tanz - Musiker
Posted on:  15.04.2022, 18:34 - W√∂rter: - Offline

It is time to talk and get things clear
   Simon Lewis   i Clarissa Fairchild
am 08.01.2010




Er musste sich eingestehen, dass er jetzt ein bisschen nerv√∂s wurde, als er ihre Stimme vernahm und eintreten konnte. Er machte die T√ľre hinter sich dann wieder zu und sah sie dann mit einem leichten L√§cheln an. Sie hatte sich seit dem letzten Treffen nicht ver√§ndert doch mit den Jahren w√ľrde sie sich ver√§ndern und Simon w√ľrde immer gleich aussehen. Er stellte gerade fest, dass dies doch ein bisschen schr√§g war und sich fragte wie dass wohl werden w√ľrde. Sie begr√ľ√üte ihn und er erwiderte diese Begr√ľ√üung mit einem Hey. ‚Ä®Danach fragte sie nach seinem Befinden und Simon musste wirklich nachdenken was er ihr jetzt antwortete. Er dachte einen Moment nach und schaute auf den Boden und schaute danach aber direkt wieder Clary an. ‚ÄěMir geht es den Umst√§nden entsprechend. Ich muss mich an die gesamte Sache immer noch gew√∂hnen um ehrlich zu sein,‚Äú sagte er ehrlich und atmete tief durch in diesem Moment. Er brauchte wahrscheinlich gar nicht mehr zu atmen aber auf der anderen Seite benahm er sich immer noch wie ein Mensch teilweise. Man konnte es ihm aber auch ansehen, dass es ihm im Moment etwas schwer fiel. ‚ÄěWie geht es dir den,‚Äú fragte er nun und schaute sie dabei neugierig an? Er konnte es aber auch vorstellen wie sie sich gerade f√ľhlte immerhin hatte er sie in der Gasse einfach stehen lassen.
Irgendwie versuchte Simon die weiteren Worte noch etwas heraus zu z√∂gern, da er nicht wusste wie sie reagieren w√ľrde. Doch irgendwann musste es ja heraus und genau deswegen war er auch hier. ‚ÄěIch m√∂chte mich bei dir entschuldigen, dass ich damals so schroff dir gegen√ľber war,‚Äú sagte er ehrlich und schaute einen Moment an damit sie es sacken lassen konnte. ‚ÄěDu musst wissen ich bin f√ľr mich zu einem Entschluss gekommen‚Ķ,‚Äú sagte er und hielt einen Moment inne. ‚ÄěIch werde ins Hotel ziehen,‚Äú kam danach noch hinzu und war darauf vorbereitet dass sie wahrscheinlich jetzt jeden Moment aus den Socken fallen w√ľrde. Aber irgendwie musste er damit klar kommen und versuchen sein neues Leben zu akzeptieren.









Vampir
written by
Marcel
Single
18 Jahre years old - Schattenjäger - Schattenjäger
Posted on:  25.04.2022, 21:06 - W√∂rter: - Online

It is time to talk and get things clear
   Simon Lewis   i Clarissa Fairchild
am 08.01.2010




Warum f√ľhlte sich diese Situation nur so verkrampft an? Vielleicht weil sie Simon keine Wahl gelassen hatte, ob er ein Leben als untoter wollte oder nicht. Doch in dem Moment da.als hatte sie es nicht √ľbers Herz gebracht Simon f√ľr immer gehen zu lassen. Simon sah aus wie zum Zeitpunkt seines Todes. Mit minimalen unterschieden. Er brauchte keine Brille mehr, er war blasser und hatte Spitze Fangz√§hne. Die Tatsache das er Blut trank nicht zu vergessen, doch ansonsten war er wie fr√ľher. Abgesehen wollte Clary nicht akzeptieren das Simon nun zu den anderen Vampiren geh√∂rte. Ja er lebte nach wie vor bei seiner Mutter, aber er war nicht mehr der Simon von Fr√ľher. "Ich hoffe Luke konnte dir etwas helfen? Es war nicht leicht f√ľr dich und das tut mir leid.", , sagte die rothaarige und blickte Simon dabei an. Auf die Frage hin wo es ihr ging, √ľberlegte sie einen Moment. Das war gar nicht so einfach zu beantworten. Sie hatte zwar ihre Mutter wieder und sie und Jace waren keine Geschwister, aber so richtig Zeit f√ľreinander hatten sie bisher nicht gehabt. "Ganz ok, ich hab noch einiges zu lernen und das Valentine noch immer auf freien Fu√ü ist, ist nicht gerade Hilfreich.", meinte die junge Schattenj√§gerin und zuckte mit den Schultern. Sie wollte so l√§ssig wie m√∂glich klingen. So als w√§re nichts vorgefallen und sie hatten sich einfach l√§nger nicht gesehen. Doch als Simon dann zu sprechen begann, schluckte Clary. Er wollte, was machen??? "Was aber wieso das denn? Was wirst du deiner Mutter erz√§hlen und deiner Schwester? Hat Raphael dich dazu gezwungen? Wenn ja ich Regel das, ich frag Ksve, Alec und Izzy und wir kl√§ren das. Du musst nicht ins Hotel ziehen Simon!", erkl√§rte Clary und meinte es auch so. Sollte wirklich Raphael dahinter stecken dann w√ľrde Clary ein ernstes Wort mit ihm reden m√ľssen. Simon geh√∂rte nicht in das Hotel. Er geh√∂rte zu seiner Familie.









Schattenjäger
written by
Jaci
In einer Beziehung
Jace Herondale
18 Jahre years old - Musik & Tanz - Musiker
Posted on:  01.05.2022, 06:52 - W√∂rter: - Offline

It is time to talk and get things clear
   Simon Lewis   i Clarissa Fairchild
am 08.01.2010




Luke konnte ihm in der Tat etwas helfen aber er konnte ja nicht immer wieder bei ihm antanzen, wenn er das Gef√ľhl hatte er w√ľrde austrocknen. Austrocknen, dies war wirklich ein sehr komisches Wort im ersten Moment aber wahrscheinlich ein Wort was er jetzt √∂fters benutzen w√ľrde. ‚ÄěHey du brauchst dich nicht zu entschuldigen. Es ist alles gut. Es waren wahrscheinlich die Gef√ľhle in den ersten Momenten. Ich musste mit der ganzen Geschichte erst Mal selber irgendwie klar kommen und dann war es im Eifer des Gefechts. Und ja Luke hat mir geholfen,‚Äú sagte er ehrlich noch dazu und er wusste dass er sich auf diese Hilfe immer verlassen konnte. Sie erz√§hlte ihrem besten Freund dann √ľber ihre letzten Sachen. Er war sich sehr sicher, dass sie wahrscheinlich die beste Schattenj√§gerin werden w√ľrde, die dieses Institut je gesehen hatte. Er l√§chelte einen kurzen Moment.
‚ÄěHey mach dir keine Gedanken. Du wirst bestimmt eine gute Schattenj√§gerin werden. Die beste, welche dieses Institut je gesehen haben wird. Oder ich werde irgendwas anstellen, dass sie es hier sehen. Eine Petition aufsetzen oder sowas,‚Äú meinte Simon mit einem leichten Grinsen und sie wusste, dass er sowas wenn machen w√ľrde auch wenn es bei dieser Art von Schule vielleicht ein bisschen schwierig werden w√ľrde.‚Ä®Simon hatte dann seine Idee ausgesprochen und wurde dabei leicht ernst. Sie schien aber doch etwas entr√ľstet zu sein und dachte schon, dass Raphael ihn vielleicht dazu gezwungen haben k√∂nnte. Er sch√ľttelte energisch seinen Kopf und meinte: ‚ÄěMich hat keiner dazu gezwungen etwas zu sagen. Ich habe f√ľr mich gedacht, dass es meine Entscheidung ist. Ich m√∂chte nicht irgendwann da stehen vor meiner Mutter und meiner Schwester und keine Kontrolle mehr haben." Er hoffte, dass sie seine Beweggr√ľnde verstand. ‚ÄěIch meine hast du da eine andere Idee, dann sag sie mir sehr gerne und ich werde sie in Angriff nehmen,‚Äú erwiderte er dann noch und wartete dabei auf eine Reaktion seiner besten Freundin. Er hoffte zumindest dass sie vielleicht eine andere Idee hatte.









Vampir
written by
Marcel
Single
18 Jahre years old - Schattenjäger - Schattenjäger
Posted on:  10.05.2022, 13:07 - W√∂rter: - Online

It is time to talk and get things clear
   Simon Lewis   i Clarissa Fairchild
am 08.01.2010




Clary war erleichtert das sie sich ausprachen. Sie konnte Simon schon so lange und er war einfach ein wichtiger Teil ihres Lebens. Egal ob als Mensch oder Vampir, er war noch immer Simon! Ohr Simon! Ihr bester Freund! "Ich hab dennoch das Gef√ľhl das alles meine Schuld ist. Nat√ľrlich bin ich froh das Luke dir geholfen hat! Wenn es einer kann dann bestimmt Luke.", meinte te die rothaarige Schattenj√§gerin ubd war erleichtert. Ihr fiel einfach ein riesen Stein vom Herzen und das tat gut. Bei seinen n√§chsten Worten musste sie l√§cheln. Das war so typisch Simon! "Das is lieb von dir aber aelbst wenn ich traniere und besser werde, ich werde Jace nie das Wasser reichen k√∂nnen", erkl√§rte sie. Aber das musste sie ja eigentlich auch nicht. Solange sie nicht schlecht war, war es egal das man sie nicht als die beste Schattenj√§gerin bezeichnete. Sie konnte auch sehr gut ohne so etwas Leben. So sehr die Stimmung sich auch aufgehellt hatte, als Simon davon sprach ins hotel zu siehen, war Clsrys gute Laune verschwunden. Nat√ľrlich war ihr erster Gedanke gewesen das Raphael ihn gezwungen haben k√∂nnte, doch Simon stellte schnell klar, da√ü dem nicht so war und es sich tats√§chlich um eine Entscheidung seinerseits handelte. Clary musste das erst einmal verdauen. Simon der nicht mehr zu Hause wohnte. Der mitten unter anderen Vsmpiren lebte. Nein das war kein sch√∂ner Gedanke. "Lass uns vorher mit Luke reden! Vielleicht kennt Luke einen Ort an dem du unterkommen kannst, wenn du wirklich von zu Hause weg m√∂chtest!", schlug Clary vor. Wenn es jemanden gab der ihnen da abermals helfen konnte dann war es mal wieder Luke! Auch wenn Raphael den hiesigen Vampir Clan leitete, dennoch w√ľrde Clary sich eher an Luke wenden. "Ich kann ihn anrufeb u d ih fragen!", meinte Clsry und tat dies auch sofort.









Schattenjäger
written by
Jaci
In einer Beziehung
Jace Herondale
18 Jahre years old - Musik & Tanz - Musiker
Posted on:  15.05.2022, 19:50 - W√∂rter: - Offline

It is time to talk and get things clear
   Simon Lewis   i Clarissa Fairchild
am 08.01.2010




Simon versuchte leicht zu L√§cheln und sah sie dabei an. ‚ÄěVielleicht muss man es auch von der anderen Seite sehen. W√§rst du nicht gewesen w√§re ich jetzt nicht mehr hier und ich h√§tte diese zweite Chance nicht bekommen,‚Äú sagte Simon ehrlich und sah dabei direkt in ihre Augen. ‚ÄěIn einer gewissen Weise muss ich dir also dankbar sein,‚Äú erkl√§rte er ihr und hoffte aber auch, dass sie seinen Gedankengang auch verstand.

Er hob eine Augenbraue und meinte: ‚ÄěNa da w√§re ich mir bestimmt nicht so sicher. Genau Arbeit und dann wirst du ihm das Wasser reichen k√∂nnen. Immerhin liegt es dir ja auch im Blut. Und ich glaube nicht, dass die Leute hier schon als Kinder k√§mpfen konnten. Also wirst du dies auch packen.‚Äú Er versuchte sie mit diesen Worten aufzumuntern und hoffte dass es klappen w√ľrde. ‚ÄěWer wei√ü vielleicht kann ich dann auch einiges von dir lernen und dann bringen wir Valentin gemeinsam zur Strecke bringen und dann irgendwo einsperren wenn die hier sowas haben,‚Äú sagte er direkt noch dazu. Dies war auf der anderen Seite nat√ľrlich alles nur Spekulation.

Er fragte sich gerade wirklich ob man hier Leute einsperren w√ľrde oder man brachte sie nur um. Obwohl Valentin umbringen? Das wollte er Clary nicht unbedingt zumuten. ‚Ä®Sie wurde ernst genauso wie er ernst wurde. Er w√§re ja am liebsten dort geblieben aber auf der anderen Seite her wollte er nicht eines Tages seine Mutter bei√üen oder seine Schwester. Au√üerdem wusste er nicht ob es gut war dass er bei den bleiben w√ľrde. Er wusste nicht welche Gefahren hier lauerten und ob er dadurch seine Mutter und Schwester in Gefahr bringen w√ľrde. ‚ÄěKein Thema reden wir mit Luke und sehen ob er etwas wei√ü,‚Äú meinte Simon. Vielleicht hatte Luke eine Idee was er machen konnte und wo er unterkommen konnte. Vielleicht gab es einen andere M√∂glichkeit, dass er in das Hotel nicht gehen musste und die Leute am besten gar nicht sehen brauchte, geschweige den mit den Leuten zu reden. Er beobachtet sie dabei wie sie dann nach ihrem Handy griff und Luke anrief.









Vampir
written by
Marcel
Single
18 Jahre years old - Schattenjäger - Schattenjäger
Posted on:  07.06.2022, 17:42 - W√∂rter: - Online

It is time to talk and get things clear
   Simon Lewis   i Clarissa Fairchild
am 08.01.2010




Clary war froh solche Worte von Simon zu h√∂ren. Sie hatte einfach nicht anders handeln k√∂nnen. Simon sterben zu lassen w√§re unertr√§glich gewesen. Dennoch hatte sie sich schlecht gef√ľhlt als sie sah wie sehr ihm das Vampir Leben zusetzte. Doch nun schien er das ganze besser verarbeitet zu haben. "Ich kann eimfach nicht ohne meinen besten Freund. Der Gedanke dich sterben zu lassen, war einfach zu schrecklich f√ľr mich. Ich bin froh das du dein neues Leben nun positiv siehst.", sagte sie ubd scheckte ihren besten Freund ein L√§cheln.

Als er ihr dann Mut Zuspruch und ihr versicherte das sie mit harter Arbeit genauso gut werden konnte wie die anderen da konnte Clary einfach nicht anders. Sie fiehl ihm um den Hals um umarte ihn. Es tat so gut mit Simon zu sprechen und endlich wieder an ihre Freundschaft anzukn√ľpfen. Als Antwort nickte sie nur. Einfach weil sie wusste mit Simon an ihrer Seite, ihrem besten Freund, w√ľrde sich alles wieder zum Guten wenden.

Doch schlie√ülich l√∂ste Clary die Umarmung. Simon brauchte Unterst√ľtzung, eine Art von Unterst√ľtzung die sie ihm nicht geben konnte. Aber Luke! Also griff sie zum Telefon und rief Luke an. Sie erkl√§rte ihm alles und bat ihm um ein Treffen. Nat√ľrlich stimmte Luke zu, das erleichterte clary. Als Treffpunkt schlug er seine Farm vor. Die lag zwar etwas au√üerhalb der Stadt aber da waren keine anderen Werw√∂lfe die ein Problem mit dem Vampir h√§tten.
Da Simon als Vampir besser h√∂rte als Memschen, vermutete Clary, das sie ihm nicht erkl√§ren musste das Luke einverstanden war und wo der Treffpunkt war. Sie sollten jetzt beide ein paar Sachen packen, den das w√ľrde ein paar Tage dauern. Luke w√ľrde sie sobald er gepackt hatte vorm Institut abholen.









Schattenjäger
written by
Jaci
In einer Beziehung
Jace Herondale
18 Jahre years old - Musik & Tanz - Musiker
Posted on:  27.06.2022, 20:49 - W√∂rter: - Offline

It is time to talk and get things clear
   Simon Lewis   i Clarissa Fairchild
am 08.01.2010




Simon konnte nicht anderes als sich besser f√ľhlen. Er hatte sich nun endlich ausgesprochen mit seiner Freundin und es f√ľhlte sich alles besser. Sie gab dann auch wieder zur Kenntnis, dass sie froh war ihn hier zu haben. Sie gab zu erkennen, dass sie sich sicher war die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Simon l√§chelte sie leicht an und nickte. ‚ÄěEs wird seine Zeit vielleicht noch etwas brauchen aber ja. Es gibt doch schon einige positive Sachen. Zum Beispiel, dass man keine Brille mehr tragen muss,‚Äú erkl√§rte er ihr nun.‚Ä®Als er ihr dann aber auch erneut Mut zusprach √ľber ihre weitere Zukunft da konnte sie anscheinend nicht anderes und umarmte ihn. Simon erwiderte die Umarmung und musste dabei aber auch aufpassen, dass er nicht die Kontrolle verlor. Simon war kurze Zeit Vampir und musste doch mit dem Verlangen nach Blut noch immer etwas arbeiten. Vielleicht konnte Luke ihn in dieser Hinsicht doch helfen und er schaffte es besser die Kontrolle wieder zubekommen. Er wollte seine Freundin nicht angreifen und auch die anderen wollte er auch nicht angreifen. Sie hatte dann ihr Handy in die Hand genommen und rief Luke an.
Durch sein neues Geh√∂r konnte er mith√∂ren, was die beiden beredeten und er war im ersten Moment doch etwas verwundert. Er hatte gedacht, dass er sich in der Stadt befinden sollte und nicht gerade au√üerhalb der Stadt. Dies klang danach als wolle man ihn aus dem Weg haben und irgendwo in Sicherheit wissen. Doch diesen Gedanken wollte Simon danach aber auch erst Mal wieder bei Seite schieben. Sie legte danach wieder auf und die beiden sahen sich einen Moment an. ‚ÄěNaja dann habe ich wenigstens Chance meine Kr√§fte ein bisschen kennenzulernen und zu sehen was ich jetzt kann. Ich wei√ü nicht vielleicht kann Jace mir da auch etwas helfen,‚Äú fragte er und wollte wissen was seine beste Freundin zu dieser Idee sagen w√ľrde? Vielleicht konnte er ihm helfen die Kr√§fte vern√ľnftig einzusetzen und vielleicht konnte er so auch besser seine Freundin und die anderen hier unterst√ľtzen.
Simon dachte dann aber auch schon wieder √ľber die n√§chste Sache nach. Wie konnten sie am besten seiner Mutter erkl√§ren, dass er jetzt irgendwo anderes lebte und dort versuchte sein Leben weiterzuf√ľhren? Vielleicht konnte sie beide dies ja irgendwie zusammenf√ľhren mit dem College oder wie auch immer. Im Moment wusste er es aber noch nicht. ‚ÄěIch denke mal, dann sollten wir beide uns auf den Weg machen und ein paar Sachen bei mir zu Hause holen oder,‚Äú fragte er und sah sie dabei noch neugierig dazu an? Simon fragte sich wie lange die Fahrt wohl dauern w√ľrde und vor allem war er jetzt sowieso ein bisschen aufgeregt was kommen w√ľrde demn√§chst.









Vampir
written by
Marcel
Single
18 Jahre years old - Schattenjäger - Schattenjäger
Posted on:  05.07.2022, 21:22 - W√∂rter: - Online

It is time to talk and get things clear
   Simon Lewis   i Clarissa Fairchild
am 08.01.2010




Die Erleichterung stand Clary ins Gesicht geschrieben. Langsam aber sich f√ľgen sich alle Teile ihres Lebens wieder zusammen. Sie machte kleine Fortschritte beim Training und Simon sprach wieder mit ihr. Nicht nur das er scherzte sogar wieder. Clary konnte nicht anders als laut los lachen und ihn anschlie√üend in die Arme zu nehmen. "Irgendwie ungewohnt dich ohne Brille zu sehen.", meinte sie. Aber auch der Look stand Simon gut.

Luke w√ľrde ihm helfen und Clary w√ľrde f√ľr ihm da sein. Sie kannte mittlerweile gen√ľgend √úbungen die sich machen konnte um besser zu werden und w√§hrend Luke Simon unterrichtet w√ľrde Clary selbst einwenig trainieren. Sie w√ľrde f√ľr Simon da sein. Zusammen mit Luke wie fr√ľher als sie noch Kinder waren.

"Ich weis nicht ob Jace dir helfen w√ľrde. Wir k√∂nnen ihn gerne fragen, vielleicht l√§sst er sich ja drauf ein.", erkl√§rte sie. Clary konnte wirklich nicht mit Gewissheit sagen ob Jace das wollte. Nat√ľrlich konnte sie ihn darum bitten aber nur wenn er es wirklich wollte. Clary w√ľrde es gefallen wenn Simon mehr Zeit im Institut verbrachte und zusammen mit ihr oder Jace trainierte. Aber Alec w√§re sicher nicht begeistert von der Idee. Das w√ľrde vermutlich das gr√∂√üte Problem werden.

"Ich hab meine Sachen hier, ich kann sie gleich packen dann brauchen wir nur noch zu dir!", erklärte die rothaarige ihren besten Freund. Sobald sie alles beisammen hatten, konnten sie Luke anrufen das er sie abholte. Clary musste nur Jace Eibe Nachricht schreiben damit er Bescheid wusste. Nicht das keiner wusste wo sie hinverschwunden war.









Schattenjäger
written by
Jaci
In einer Beziehung
Jace Herondale



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste