Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies d√ľfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte best√§tige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabh√§ngig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit √ľber den Link in der Fu√üzeile √§ndern.
sign in register welcome to bound by blood,
guest
Welcometo bound by blood
Willkommen im Bound by Blood. Wir sind ein Fandom/Mystery RPG das an die Serie Shadowhunters angelehnt ist. Unser Board exestiert schon 2 Jahre, bei den Important Information k√∂nnt ihr alles nachlesen was passiert ist sowie auch das l√§ngst Vergangene! Das Board orientiert sich an der Serie aber auch mit Elementen aus den B√ľchern. Genauso gibt es bei uns die M√∂glichkeit eigene Rassen mit einfliesen zu lassen, wenn sie unserem Setting entsprechen, jene k√∂nnt ihr bei der Charaktervorstellung vorstellen und wir schauen ob wir hamonieren k√∂nnten! Ihr k√∂nnt und d√ľrft gerne bei uns mitwirken, wenn gew√ľnscht, doch auch hat das Team viele eigene Ideen, um euch gen√ľgend Plots zu bieten. Unser Rating ist auf FSK 18 gesetzt. Wir spielen nach dem Prinzip der Szenentrennung und verf√ľgen √ľber keine Mindestpostl√§nge. Wir schreiben unsere eigene Geschichte, bei der ihr euch gut einbringen k√∂nnt. Es sind √ľbernat√ľrliche Wesen, wie Nephilim, Engel, D√§monen, Hexenmeister, Vampire, Werw√∂lfe, Elben und andere Wesen gestattet. Interesse? Dann melde dich an und werde ein Teil von uns!
online1 Teammitglied
Inplaykalender
April 2010
MonTueWedThuFriSatSun
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30
Mai 2010
MonTueWedThuFriSatSun
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31
Juni 2010
MonTueWedThuFriSatSun
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30
&&' WetterInplay Info
Ein Blick auf den Kalender verr√§t uns, dass April - Juni 2010 unseren Zeitraum zeigt. Der April wurde - seinem Ruf vollst√§ndig gerecht und sorgte mit einem Wetterumschwung f√ľr einen markanten Wetterwechsel, der es in sich hatte. Doch nach dem April wurde es allm√§hlich w√§rmer und w√§rmer von mindestens 6¬į bis zu einer Spitzentemperatur von 34¬į Grad. Die n√§chste Vollmonde sind am: Samstag, 16. April 2010 | Montag, 16. Mai 2010 | Dienstag, 14. Juni 2010

¬Ľ Inplay-Monate: April-Juni 2010
¬Ľ Tage: Montag bis Sonntag
¬Ľ N√§chster Zeitsprung: folgt
newstime
14.11 2 Jahre Bound by Blood!!!
18.09 Neue an das Inplay angepasste Storyline, Zeitsprung, Neue Rasse, Was bisher geschah & Timeline
16.09 Kai und Jutta haben das Forum verlassen. Chrissi unterst√ľtzt uns wieder als neues Teammitglied
02.04 Start des neuen Inplayplotes.
12.03 Der alte Plot und das Spieljahr 2009 ist beendet. Wir befinden uns nun im Jahr 2010 im Inplay. Der neue Plot wird die Tage gestartet.
18.11 Wir haben ein neues Standard Design.
17.09 Wir begr√ľ√üen Jutta aka Alec Lightwood als neues teammitglied!
19.08 Das Forum wurde neu zusammengebaut und alle Fehler behoben. Zudem begr√ľ√üen wir Kai aka Jace im neues Teammitglied. Das zweite Design ist fertig.

09.07 Verstorbene Charaktere nun als NPC im Nebenplay spielbar.
22.05 Unsere Technik-Abteilung arbeitet gerade an der Lösung des Alert-Problems.
24.01 Wir arbeiten an einem zweiten Design.
03.12 Werft doch mal einen Blick auf unseren Adventkalender.
22.11 Wir begr√ľ√üen ein neues Mitglied im Team.
15.11 Das Inplay wurde heute offiziell eröffnet.
14.11 Das Forum ist nun offiziell eröffnet. Es gibt noch das ein oder andere optische Detail das angepasst wird aber das erledigen wir so nebenbei.
07.11 Das Forum ist bald fertig und wird die nächsten Tage eröffnet werden.
  Stories from the Past
18 Jahre years old - Schattenjäger - Schattenjäger
Posted on:  08.11.2021, 20:36 - W√∂rter: - Online

Stories from the Past
   i Clarissa Fairchild    i Jace Herondale    James Carstairs    Theresa Herondale
am 05.03.2010




Gl√ľcklich! Das Wort beschrieb Clarys Gef√ľhle zurzeit perfekt. Alistairs Behauptung sie und Jace seien keine Geschwister, hatte sich als Wahrheit entpuppt. Jace war tats√§chlich ein Herondale und die beiden waren nicht verwandt. Auch die Rettungsmission hatte mit ein paar Hindernissen geklappt und Jace war mittlerweile wohl auf. Doch kaum zur√ľck, kam auch schon das n√§chste Unheil
auf sie zu. Der einzige Haken, Valentine war entkommen. Zwar hatte der Rat nun den Kelch der Engel zur√ľck doch auch ohne Kelch war Valentine noch immer eine Gefahr. Doch dar√ľber wollte sie jetzt nicht denken, den sie traf sich jetzt dann mit Jace. Nunja nicht nur mit ihm sondern auch mit Jem und Tessa. Die beiden konnten Jace etwas √ľber seine Vorfahren erz√§hlen und da Clary selbst Neugier war, hatte sie gefragt ob sie auch dabei sein konnte. Nat√ľrlich h√§tte sie ihre Mutter fragen k√∂nnen, doch es war etwas anderes die Geschichten von jemanden zu h√∂ren der tats√§chlich dabei war! So hatten sie sich f√ľr heute in der Bibliothek des Instituts verabredet. Clary war als erste Anwesend und lie√ü ihren Blick √ľber die B√ľcher schweifen. Sie lag dabei die Buchtitel und musste feststellen das manche durchaus interessant klangen. Gleich w√ľrden die anderen hier erscheinen und Clary freute sich schon etwas √ľber ihre Vorfahren zu erfahren. Nach allem was so passiert war wollte sie wirklich mehr √ľber ihre Wurzeln wissen und da ihre Mutter auch nicht alles kannte war Iw gespannt was Tesaa und Jem ihnen erz√§hlen w√ľrden.









Schattenjäger
written by
Jaci
In einer Beziehung
Jace Herondale
18 years old - Schattenjäger - Schattenjäger
Posted on:  02.12.2021, 17:13 - W√∂rter: - Offline

Stories from the Past
   i Clarissa Fairchild    i Jace Herondale    James Carstairs    Theresa Herondale
am 05.03.2010




An diesem Tag war Jace Wayland absolut nicht gut drauf. Seit gut zwei Wochen hatte man ihn befreit und wegen der Verletzungen dienstuntauglich gemacht. Die ersten Tage war er froh √ľber die Ruhe gewesen, doch als er nach den Weihnachtstagen nur rumsitzen durfte um L√∂cher in die Luft zu starren, sank seine Laune.
Jace hatte sich in sein Zimmer zur√ľckgezogen, trainierte wenn es niemand mitbekam und schaute Mundiefernsehen, wor√ľber der Shadowhunter meistens nur den Kopf sch√ľttelte. Doch das √§nderte sich schon bald als neues √úbel √ľber sie herein brach. Nat√ľrlich meisterte sie auch diese Geschichte.
Heute war er jedoch den ganzen Tag im Hinterhof und auf dem Dach des Instituts gewesen, hatte in die Entfernung geblickt und irgendwie versucht aus der Zeit bei Valentine schlau zu werden.
Wieso lie√ü mich Valentine glauben er sei mein Vater, aber ich empfinde trotz allem mehr f√ľr Clary? Das ergibt alles keinen Sinn mehr. Es ist als geh√∂re ich nirgends hin., dachte er verzweifelt.
Erst eine Nachricht auf seinem Handy brachte ihn auf andere Gedanken. Eine Nachricht von Clary....Sie m√∂chte mir in der Bobliothek was zeigen...Naja, besser als nichts zu tun ist es alle Male., f√ľgte er gedanklich seufzend an, stie√ü sich vom Gel√§nder ab und ging hinein.
Jace fragte sich, was die ganze Geheimniskr√§merei hinter seinem R√ľcken zu bedeuten hatte, aber vielleicht so hoffte er, w√ľrde es sich schnell aufkl√§ren. Er √∂ffnete die gro√üen h√∂lzernen T√ľren der Bibliothek und schaute sich um, bis er einen vertrauten Rotschopf hinter einem Regal ausmachen konnte.
"Hey. Hier bin ich. Was gibt es wichtiges? Brauchst du Hilfe bei der Recherche?", erkundigte er sich an das Regal lehnend.









Schattenjäger
written by
Chrissi
In einer Beziehung
Clarissa Fairchild
149 years old - Schattenjäger - Schattenjäger
Posted on:  28.02.2022, 09:46 - W√∂rter: - Offline

Stories from the Past
   i Clarissa Fairchild    i Jace Herondale    James Carstairs    Theresa Herondale
am 05.03.2010




Es war sehr seltsam, das Institut zu betreten und nicht l√§nger die Kutte der Bruderschaft zu tragen. Die Kleidung der heutigen Zeit, in seinem Fall eine dunkle Hose, kombiniert mit einem ebenfalls schwarzen lang√§rmeligen Pullover, waren f√ľr den Londoner ebenso ungewohnt wie die Tatsache, dass er nun wieder jederzeit frei sprechen konnte. Sein Leben als Stiller Bruder war weit l√§nger gewesen als das davor und nun nicht l√§nger Bruder Zachariah, sondern wieder James Carstairs zu sein, war ungewohnt und gro√üartig zugleich. Er f√ľhlte sich frei, wie neugeboren, als h√§tte ihm jemand eine zweite, nein eigentlich dritte Chance ausgeteilt, die er gelobte, bis aufs Letzte auszukosten.

W√§hrend er im Foyer des Instituts auf Tessa wartete, sah er auf den ersten Blick aus wie einer von ihnen. Nur die Runen fehlten. Bei seiner R√ľckverwandlung von Bruder Zachariah zu James Carstairs waren nicht nur die Runden der Bruderschaft von seinem K√∂rper verschwunden. Auch die wenigen √ľbriggebliebene Zeichnungen der Schattenj√§ger waren nicht l√§nger zu sehen. Er wusste noch nicht, was genau er davon halten sollte und wie er sich deswegen f√ľhlte, doch er wusste, dass er sich st√§rker f√ľhlte als je zuvor. Wo sein K√∂rper damals vor seinen Eintritt in die Bruderschaft durch den langen Einfluss des Yin Fen v√∂llig ausgelaugt und beinah gebrochen war, war er nun frei von diesem Gift. Er f√ľhlte sich nicht l√§nger geschw√§cht oder m√ľde. Sogar seine Haare und Augen, zuvor farblos und f√ľr Vieler Augen gespenstisch, hatten wieder jene dunkle Farbe angenommen, die James schon seit seinen Kindertagen nicht mehr im Spiegel gesehen hatte. Er f√ľhlte sich nicht nur wie ein v√∂llig neuer Mensch, er sah auch aus wie einer.

Was ihn an diesem Tag ins Institut f√ľhrte, war ein Gespr√§ch mit der jungen Clarissa Fairchild und ihrem Freund, Jace Herondale. Herondale. Allein der Klang des Namens weckte Erinnerungen in Jem. Sie waren gl√ľcklich und traurig zugleich. Wenn Will doch nur auch das Gl√ľck einer zweiten Chance gehabt h√§tte ... Entschlossen lenkte er seine Gedanken auf das bevorstehende Gespr√§ch. Es gab viele Geschichten zu erz√§hlen, viele Erinnerungen zu teilen und gewiss h√§tte Will es genossen zu wissen, dass so viel √ľber ihn und seine Zeit gesprochen w√ľrde.

Als er schlie√ülich Tessa auf ihn zukommen sah, blickte James auf und l√§chelte ihr zu. "Hallo Tessa.", gr√ľ√üte er und setzte sich in Bewegung, um sie auf halbem Weg zu treffen. "Bist du bereit, den Kindern Geschichten aus l√§ngst vergangenen Tagen zu erz√§hlen?"









Schattenjäger
written by
Ana
In einer Beziehung
150 + years old - Selbständig - Mitglied des Spirallabyrints
Posted on:  05.03.2022, 10:20 - W√∂rter: - Offline

Stories from the Past
   i Clarissa Fairchild    i Jace Herondale    James Carstairs    Theresa Herondale
am 05.03.2010




Die Schlacht war vorbei und langsam kehrte Ruhe ein, ins Institut. Doch die Ruhe hielt nicht allzulange an. B√∂ses kam erneut auf all zu und abermals w√ľrden Heiler ben√∂tigt, als danach erneut Ruhe einkehrte. Allerdings war sie somit wieder, immer noch t√§glich vor Ort, zusammen mit Catarina, um die Wunden der Verletzten Hunter zu heilen. Davon gab es noch einige. Der wichtigste von ihnen war Jace gewesen. Ihn haben sie gut wieder hin bekommen. Dabei hat Tessa etwas entdeckt. Etwas, was sie nicht f√ľr m√∂glich hielt. N√§mlich das Jace ein Herondale ist. Ein Nachfahre ihrer Familie. Ein Nachfolger von Will, der Mann den sie so sehr geliebt hat und dessen Namen sie noch nicht her gegeben hatte, weil sie dachte die Herondale's w√§ren dann ausgestorben. Um ganz sicher zu gehen, hat sie DNA Proben miteinander verglichen, die sie abgenommen hatte um zu beweisen, dass Clary & Jace keine Geschwister waren. Clary informierte sie zuerst √ľber das Ergebnis und als die erneute Konfrontation mit Valentine vor√ľber war, war es nun an der Zeit, Jace dar√ľber in Kenntnis zu setzen.

Es war immer noch ungewohnt, daß Jem kein Stiller Bruder mehr war und nun im Institut ein und ausgehen konnte, wie er wollte. Das er bei ihr wohnte und sie ihn jeder Zeit in ihre Arme schließen konnte, ohne ihn wieder los zu lassen. Sie genoss jede Sekunde. Jem sah wieder aus wie damals. Nur die Runen auf seinem Körper fehlten. Aber sie war sich sicher, dass er nicht lange ohne ihnen konnte.

Sie war grade auf den Weg in die Zentrale, da kam James ihr entgegen. Mit einem L√§cheln ging sie auf ihn zu und sah ihn an. "Hallo Jem." begr√ľ√üte Sie, ihn und griff automatisch nach seiner Hand. Auf seine Frage hin nickte sie, wohl wissend das es sch√∂n werden w√ľrde, aber auch schmerzhaft. "Erstmal m√ľssen wir Jace erz√§hlen das er ein Herondale ist." Zusammen mit Jem ging sie zur Bibliothek, √∂ffnete die T√ľr und trat hinein. "Hallo ihr zwei." Begr√ľ√üte sie beide und wusste nicht so recht wie sie beginnen sollte.









Hexenwesen
written by
Jaci
Verwitwet
18 Jahre years old - Schattenjäger - Schattenjäger
Posted on:  21.03.2022, 22:00 - W√∂rter: - Online

Stories from the Past
   i Clarissa Fairchild    i Jace Herondale    James Carstairs    Theresa Herondale
am 05.03.2010




Clary hatte nat√ľrlich das Gespr√§ch mit ihrer Mutter gesucht um mehr √ľber ihre Familie herauszufinden. Doch Jocelyn konnte ihr nur einen Teil erz√§hlen. √úber Clarys verstorbene Gro√üeltern und deren Eltern. Nat√ľrlich war das Interessant gewesen aber es gab mehr Generationen und Clary wollte einfach mehr √ľber ihr Erbe wissen. Also riet ihre Mutter ihr, mit Tessa zu reden. Da Jace vermutlich auch mehr √ľber seine Vergangenheit wissen wollte, vereinbarte sie ein Treffen mit ihm und Tessa. Diese Schlug vor Jem ebenfalls dabei sein zu lassen, da er damals ebenfalls dabei war. Deshalb war Clary schon ziemlich gespannt was die beiden zu erz√§hlen hatten.

"Nein ich hab dich hergestellt weil Tessa und Bruder Zacharia also Jem , gleich hier sein werden und sie k√∂nnen uns mehr √ľber unsere Vorfahren erz√§hlen. Ich denke du solltest dir das anh√∂ren. Vertrau mir!", erkl√§rte sie. Kaum hatte sie erkl√§rt worum es ging, betraten die beiden auch schon die Bibliothek. Der Anblick von Jem als normaler Schattenj√§ger war noch immer ungewohnt. "Hey danke das ihr euch dazu bereit erkl√§rt habt, das hier heute zu tun. ", sagte Clary und schenkte beiden ein L√§cheln. Vermutlich hatte sie Jace √ľberrumpelt aber es sollte alles √ľber seine Vergangenheit wissen. Woher er kam und wer er wirklich war. Wer konnte ihm das besser erkl√§ren als eine seiner Vorfahrin? Vielleicht wurde es jetzt ja endlich ruigher und vorausgesetzt Jace nahm die Neuigkeiten gut auf dann konnte es auch mit ihnen beiden bergauf gehen.









Schattenjäger
written by
Jaci
In einer Beziehung
Jace Herondale
18 years old - Schattenjäger - Schattenjäger
Posted on:  01.04.2022, 15:39 - W√∂rter: - Offline

Stories from the Past
   i Clarissa Fairchild    i Jace Herondale    James Carstairs    Theresa Herondale
am 05.03.2010




Jace hatte noch nicht viel zu tun gehabt, da man ihn dienstuntauglich beurteilt hatte. Der Shadowhunter wusste, dass er nicht die volle Leistung abrufen konnte, doch bekam er langsam einen Lagerkoller. Auch wenn er das Institut verlie√ü, durfte er es nicht ohne Begleitung und einer eindr√ľcklichen Durchsuchung nach Waffen.
Irgendwann hatte er es aufgegeben und sich neben dem Training und den Besuchen auf der Krankenstation in seinem Zimmer verkrochen.
Doch als Clary ihn in die Bibliothek bat, nahm er die Gelegenheit an, um sich zu besch√§ftigen. "Nein ich hab dich hergestellt weil Tessa und Bruder Zacharia also Jem , gleich hier sein werden und sie k√∂nnen uns mehr √ľber unsere Vorfahren erz√§hlen. Ich denke du solltest dir das anh√∂ren. Vertrau mir!"
Jace seufzte genervt. Er wollte nicht mehr √ľber seine Vergangenheit nachdenken. "Was soll das bringen, Clary?!? Lass die Vergangenheit ruhen. Du hast doch gesehen, dass es nur Chaos aufwirbelt. Ich bin ein Wayland und damit hat es sich. Solange ich keinen stichfesten Beweis habe, dass es anders ist, lass das Thema bitte sein.", schnaufte er genervt.
Klar, hatte man bei seiner R√ľckkehr einen DNA Test gemacht, doch dauerte es bereits und niemand konnte Ergebnisse liefern. Dem blonden Shadowhunter, war egal wer die Wahrheit sprach, denn er wollte nach Valentines L√ľgen einfach nur seine Ruhe haben und weiter als Teil der Familie Lightwood gesehen werden.
Sie waren seine Familie und w√ľrden es immer sein.
Er wandte sich gerade ab, als Tessa und Jem zu ihnen stießen. "Bringen wir es hinter uns..Also, zum dritten Mal die Woche...Gibt es endlich ein Ergebnis?"









Schattenjäger
written by
Chrissi
In einer Beziehung
Clarissa Fairchild
149 years old - Schattenjäger - Schattenjäger
Posted on:  11.04.2022, 20:58 - W√∂rter: - Offline

Stories from the Past
   i Clarissa Fairchild    i Jace Herondale    James Carstairs    Theresa Herondale
am 05.03.2010




Jem sp√ľrte Tessas Hand an seiner. Wie automatisch schlossen sich seine Finger um sie und er genoss die W√§rme, die von der Hexenmeisterin ausging. W√§ren sie allein in Tessas Wohnung und nicht mitten im Institut - einem Ort des Respekts und des Anstands, zumindest was James betraf - h√§tte er die Amerikanerin zum Gru√ü gek√ľsst. So aber schenkte er ihr lediglich ein herzliches L√§cheln, das aber nicht minder ausdrucksstark war, als jede k√∂rperliche Geste.

F√ľr ihn war das alles immer noch wie in einem Traum, einem, aus dem er hoffte, nicht so schnell wieder zu erwachen. Er f√ľhlte sich so frei und unbeschwert, als k√∂nnte nichts und niemand ihn davon abhalten, jetzt endlich sein Leben zu genie√üen. Weg waren die Einschr√§nkungen, die die Schw√§che seines K√∂rpers ihm durch das Yin Fen aufgeb√ľrdet hatte, weg auch die strengen Regeln und unsichtbaren Ketten der Stillen Bruderschaft. Er war einfach nur noch er selbst. Mit Tessa an seiner Seite gab es nichts mehr, das er sich noch h√§tte w√ľnschen k√∂nnen. Der Engl√§nder nickte ihr zu, als sie das Vorhaben dieses Abends in knappen Worten zusammenfasste. ‚ÄúDer √Ąrmste wird sicher frustriert sein. Nicht sicher sein zu k√∂nnen, wo man seine Wurzeln hat, ist beunruhigend." Er schmunzelte ein bisschen. ‚ÄúUnd nachdem er ein Herondale ist, k√∂nnen wir uns wohl auf einiges gefasst machen.‚Äú Selbstverst√§ndlich dachte Jem dabei an Will, der des √∂fteren dramatische Ans√§tze an den Tag gelegt hatte. Doch Jem hatte sich damals mit ihm arrangiert und sah deshalb auch bei seinem jungen Nachfahren kein Problem. ‚ÄúEr wird am Ende froh sein, endlich die definitive Antwort zu haben.‚Äú

So folgte der ehemalige Stille Bruder seiner Tessa dem Weg entlang zur Bibliothek. Es f√ľhlte sich gut an, wieder in einem Institut zu sein. Das war er zwar auch die vergangenen Jahre hindurch immer wieder gewesen, doch er hatte sich dabei nie zugeh√∂rig gef√ľhlt. Er war nur ein Gast gewesen, den man nach getaner Arbeit lieber wieder zur T√ľr begleitete. Nun war das ein wenig anders. Am Ziel angekommen, lie√ü er Tessa den Vortritt und betrat schlie√ülich hinter ihr die Bibliothek.

Clarissa und Jace waren bereits anwesend und schienen auf sie zu warten. Letzterer sah alles andere als begeistert aus, etwas, das den Engl√§nder absolut nicht √ľberraschte. Er hatte ja schon mit so etwas gerechnet. ‚ÄúGuten Abend.‚Äú, gr√ľ√üte er die beiden jungen Schattenj√§ger ruhig und l√§chelte ebenfalls. Besonders Clarissa war Jem bereits bekannt. Erstere bedankte sich gerade f√ľr die Anwesenheit der beiden √Ąlteren. ‚ÄúGern geschehen.‚Äú, gab er zur√ľck. Er war nicht sicher, ob sie sich dessen bewusst war, aber Jem hatte damals als Stiller Bruder ihrer Schatten-J√§ger-Zeremonie beigewohnt. Es f√ľhlte sich nicht an, als w√ľrde das schon so lange zur√ľckliegen und doch war mittlerweile aus dem kleinen Kind eine h√ľbsche junge Frau geworden; und Jace - der h√§tte gerade seiner Abstammung mit seinen Worten nicht gerechter werden k√∂nnen. W√§re Will jetzt hier, h√§tte er gewiss laut losgelacht und auch James Augen blitzten am√ľsiert auf, als er h√∂rte, wie der falsche Wayland es einfach nur noch hinter sich bringen wollte. Er wollte ihn lieber nicht mehr allzu sehr auf die Folter spannen. ‚ÄúDas gibt es.‚Äú, er√∂ffnete er dem Ururur‚Ķ.enkel seines verstorbenen Parabatai. Sein Blick glitt zu Tessa. Etwas sagte ihm, dass sie es kaum mehr erwarten konnte, die Wahrheit ans Tageslicht zu bef√∂rdern.‚ÄúIch lasse dir gerne den Vortritt Tessa, wenn du das m√∂chtest.‚Äú









Schattenjäger
written by
Ana
In einer Beziehung
150 + years old - Selbständig - Mitglied des Spirallabyrints
Posted on:  19.04.2022, 19:02 - W√∂rter: - Offline

Stories from the Past
   i Clarissa Fairchild    i Jace Herondale    James Carstairs    Theresa Herondale
am 05.03.2010




Nicht nur James' Finger schlossen sich Automatisch. Nein auch Tessa's Finger taten das wie von selbst. Das l√§cheln, welches James ihr zur Begr√ľ√üung schenkte, lie√ü ihr Herz fast zerspringen. Welches vor Nervosit√§t schon schneller Schlug, als normal.

Es war immer noch ungewohnt das er wieder bei ihr war, an ihrer Seite und sie nicht mehr alleine, wie sonst. Manchmal kam es ihr vor wie in einem Traum, aus dem sie Angst hatte wieder zu erwachen. Aber seine Hand in ihrer zu sp√ľren zeigte das es keiner war. Genauso wie seine Worte, die er an sie richtete, nach dem sie, ihm kurz erkl√§rte was sie an diesem Abend vor hatte. ‚ÄúDer √Ąrmste wird sicher frustriert sein. Nicht sicher sein zu k√∂nnen, wo man seine Wurzeln hat, ist beunruhigend." Tessa blieb kurz stehen und sah James an. "Was ist wenn er gar nicht zur Familie geh√∂ren m√∂chte?" Fragte Tessa unsicher. "Wenn er nur ann√§hend etwas von Will's Genen in sich tr√§gt, dann ja." Erneut setzte sie sich zusammen mit James in gang. "Ich hoffe es."Antwortete sie und √∂ffnete die T√ľr, zur Bibliothek und trat ein.

"Hey danke das ihr euch dazu bereit erkl√§rt habt, das hier heute zu tun." h√∂rte sie Clary sagen und nickte auf ihre Worte hin., sah dann zu Jace und gleich darauf zu James. "Bringen wir es hinter uns.. Also, zum dritten Mal die Woche...Gibt es endlich ein Ergebnis?" Wenn sie nicht w√ľsste das es Jace ist der hier vor ihnen stand, w√ľrde sie denken Will ist anwesend. ‚ÄúIch lasse dir gerne den Vortritt Tessa, wenn du das m√∂chtest.‚Äú Tessa nickte und holte tief Luft.
"Erstmal tut es mir aufrichtig leid, das ich dich so lange hab warten lassen. Aber nach dem ich das erste mal das Ergebnis sah und bei deiner Versorgung auf der Krankenstation die Sternf√∂rmige Narbe entdeckt habe, wollte ich ganz sicher gehen, bevor du es erf√§hrst." Sie stoppte in ihren Worten, l√∂ste ihre Hand von James und holte ein St√ľck Papier, welches in einem Umschlag steckte, aus ihrer Tasche und reichte es dem Jungen Mann, der vor ihr stand. " Du bist ein Herondale Jace." Platze es aus ihr heraus." Da steht es, schwarz auf wei√ü und nein, es ist kein Irrtum. " F√ľr Tessa war es immer noch ein kleines wunder, das jemand aus Will's familie am leben war und seine Blutlinie nun fortsetzten konnte.









Hexenwesen
written by
Jaci
Verwitwet
18 Jahre years old - Schattenjäger - Schattenjäger
Posted on:  22.04.2022, 18:21 - W√∂rter: - Online

Stories from the Past
   i Clarissa Fairchild    i Jace Herondale    James Carstairs    Theresa Herondale
am 05.03.2010




Jace war alles andere als begeistert. Es dauerte bis heute, bis er hoffentlich erfahren w√ľrde, wer er war. Clary konnte sich das nur zum Teil vorstellen wie sich das anf√ľhlte. Anfangs wusste sie auch nicht wer sie war. Aber sie wusste zumindest wer ihre Mutter war. Jace wusste nur das er zehn Jahre lang eine L√ľge gelebt hatte. Er war kein Wyland und er war kein Morgenstern. Irgendwie ein Lightwood aber irgendwie auch nicht. Gewiss war das nicht leicht f√ľr ihn. "Ich denke Tessa hat antworten oder Jem, deshalb erz√§hlen sie uns etwas √ľber die Vergangenheit. Danach wissen wir mehr!", sagte sie. Sie wollte ihn nicht gro√üartig aufregen. Das Thema war eine offene Wunde bei ihm. Clary hoffte das Tessa antworteten hatte. Falls nicht dann hoffentlich Jem. Es war noch immer ein seltsamer Anblick, den ehemaligen Stillen Bruder nun als normalen Schattenj√§ger zu sehen. Nicht um ihretwillen wollte sie antworten, sondern f√ľr Jace. Damit er mit seiner Vergangenheit besser klar kam. Als die beiden dann tats√§chlich eintragen wirkte sie irgendwie angespannt. War das jetzt ein gutes oder ein schlechtes Zeichen? Jem √ľberlies Tessa das reden, das war doch ein gutes Zeichen? Oder vielleicht doch nicht? Immerhin lag ein Ergebnis vor, schlimmer als das nun doch Geschwister w√§ren gab es nicht. Doch daran wollte Clary nicht glauben, sie wollte nicht das der Test zum √ľberpr√ľfen der Verwandtschaft falsch war. Das w√§re ein Alptraum. Als Tesaa dann zu sprechen begann, war es als w√ľrde Clary die Luft anhaten. Erleichtert atmete sie aus, nachdem sie tats√§chlich die Luft f√ľr einen Moment angehalten hatte. W√ľrden sie nun erfahren wer Jace tats√§chlich war? Da sprach Tessa die Worte auch schon aus. Jace war ein Herondale! Erleichterung und Freude machte sich breit. Der Alptraum war nicht wahr geworden. Die junge Schattenj√§gerin wusste nicht viel √ľber Schattenj√§ger Namen, deshalb wusste sie nicht das der Name Herondale so etwas wie ein ber√ľhmter Name unter den Familien war. Clary blickte zu Jace um zu sehen wie er die Nachricht aufnehmen w√ľrde. Schlie√ülich war das die lang ersehnte Antwort. Doch w√ľrde sie ihm gefallen? Das konnte nur er entscheiden. "Scheint so als bist du ein Herondale.", meinte Clary vorsichtig. Sie wollte erst einmal abwarten wie Jace darauf reagierte. "Ihr kanntet Vorfahren von Jace und von mir?", fragte sie Tessa und Jem. Etwas √ľber ihre Vorfahren zu erfahren war sicher eine tolle Sache. Clary hoffte das Jace bleiben w√ľrde und sich alles anh√∂ren w√ľrde. Vermutlich hatte er fragen was mit seinen Eltern passiert war. Da kam Clary ein Gedanke, die Inquisitiorin hie√ü doch auch Herondale, waren die beiden vielleicht verwandt? Clary traute sich gar nicht diese Frage zu stellen, diese Frau war nicht gerade liebenswert.









Schattenjäger
written by
Jaci
In einer Beziehung
Jace Herondale
18 years old - Schattenjäger - Schattenjäger
Posted on:  24.04.2022, 19:59 - W√∂rter: - Offline

Stories from the Past
   i Clarissa Fairchild    i Jace Herondale    James Carstairs    Theresa Herondale
am 05.03.2010




Jace schnaufte und warf frustriert die Hände nach oben, ehe er sich durch die blonden Haare fuhr. Er war es leid nicht zu wissen, wo er hingehörte. Da half es auch nicht, dass Clary ihn versuchte aufzumuntern.
Schön, sie waren keine Geschwister, er war kein Morgenstern und auch kein Wayland, aber wer war er dann. Als Tessa und Jem zu Ihnen stießen, war es Jem's Antwort auf seine Frage, die ihn aufhorchen ließ.
"Also, was ist?", doch da √ľbernahm Tessa bereits. "Erstmal tut es mir aufrichtig leid, das ich dich so lange hab warten lassen. Aber nach dem ich das erste mal das Ergebnis sah und bei deiner Versorgung auf der Krankenstation die Sternf√∂rmige Narbe entdeckt habe, wollte ich ganz sicher gehen, bevor du es erf√§hrst."¬†
Jace nahm den Briefumschlag entgegen und las das Ergebnis, während Tessa bereits sagte was war. " Du bist ein Herondale Jace. Da steht es, schwarz auf weiß und nein, es ist kein Irrtum. "
Ein paar Mal las der junge Mann √ľber den Ergebnisbericht und sch√ľttelte dann ganz leicht grinsend und etwas entspannter den Kopf. "Wollt Ihr mir damit sagen, dass ich der Enkel der Inquisitorin bin? Was hat es mit dieser Narbe auf sich und warum findet es eine der ber√ľhmtesten Shadowhunterfamilien nicht selber heraus?", fragte er und blickte zwischen den anderen Dreien hin und her.
Er freute sich √ľber diese aufkl√§rende Nachricht und doch hatte all das einen bitteren Beigeschmack. Sein Leben war eine L√ľge nach der Anderen gewesen.
"Leben meine Eltern noch? Kennt Ihr Sie?", erkundigte er sich merklich √ľberfordert die Masse an Emotionen zuzuordnen. Er wollte mehr wissen.









Schattenjäger
written by
Chrissi
In einer Beziehung
Clarissa Fairchild



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste